Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER - Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch - Theater Konstanz BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER - Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch -...BIEDERMANN UND DIE...

BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER - Ein Lehrstück ohne Lehre von Max Frisch - Theater Konstanz

Premiere Freitag, 10. Mai 2013 – 20.00 Uhr. -----

Gottlieb Biedermann ist Hauseigentümer und Geschäftsmann. Wohlhabend, korrekt und ordnungsliebend. Hausierer kommen ihm nicht ins Haus. Doch durch den festen Glauben an das Gute im Menschen lässt er eines Tages zwei Landstreicher bei sich auf dem Dachboden nächtigen.

Diese versuchen gar nicht erst zu verleugnen, was sie vorhaben: »Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Komischerweise. Die glaubt niemand«.

 

Der gebürtige Schweizer Max Frisch zählt neben Friedrich Dürrenmatt nicht nur zu den bekanntesten modernen Schriftstellern seines Heimatlandes, sondern gehört seit den 1940er Jahren auch zu den bedeutendsten Vertretern der deutschsprachigen Literatur.

 

Sascha Bunge – seit 2005 Oberspielleiter und Stellvertretender Intendant am Theater an der Parkaue Berlin – wird die Parabel über die unheilvolle Fähigkeit des Menschen, eine erkennbar drohende Gefahr zu ignorieren um sich selbst zu schützen, auf die Bühne des Stadttheaters bringen. Er inszeniert zum ersten Mal am Theater Konstanz.

 

REGIE Sascha Bunge | AUSSTATTUNG Angelika Wedde | MUSIK Mouse Machine (Stefan Faupel) |

DRAMATURGIE Kathrin Simshäuser

 

MIT Jana Alexia Rödiger, Jessica Rust; Thomas Ecke, Raphael Fülöp, Frank Lettenewitsch, Jonas Pätzold

 

Weitere Termine: Sa. 11.05. / Sa. 18.05. / Fr. 24.05. / Sa. 25.05. / Di. 28.05. / Mi. 29.05. / Sa. 01.06. / Mi. 12.06. / Fr. 14.06. / Do. 20.06. / So. 23.06. um 20 Uhr; Fr. 31.05. / Di. 11.06. / Do. 13.06. um 19.30 Uhr; So. 09.06. um 18 Uhr; Mi. 19.06. um 15 Uhr;

 

Terminänderungen sind möglich, bitte beachten Sie den Spielplan.

 

Information und Reservierung unter 07531/900 150 oder theaterkas-se@stadt.konstanz.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑