Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele: Theatertreffen der Jugend gibt Preisträger bekanntBundeswettbewerbe der Berliner Festspiele: Theatertreffen der Jugend gibt...Bundeswettbewerbe der...

Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele: Theatertreffen der Jugend gibt Preisträger bekannt

Acht Jugendtheater-Produktionen vom 24. Mai bis 1. Juni 2013 im Haus der Berliner Festspiele. --- 102 Bewerbungen von Ensembles aus Schulen, der freien Szene und von Theater-Jugendclubs gingen bei den Berliner Festspielen für den bundesweiten Wettbewerb ein.

Nach Aufführungsbesuchen in den Heimatorten und persönlichen Gesprächen mit den Ensembles, traf die Expertenjury in der Schlussrunde ihre Auswahl für das 34. Theatertreffen der Jugend. Die acht Preisträger-Stücke, die meisten davon Eigenkreationen, sind vom 24. Mai bis 1. Juni im Haus der Berliner Festspiele zu sehen.

 

· spinaTheater junges ensemble solingen

mit: „99 Prozent – Ein Stück über Demokratie und Revolution“

 

· Ein Theater Mobil Projekt, Junges Schauspielhaus, Düsseldorf

mit: „Almost Lovers“

 

· Ensemble Parallele Welten I, Theater Bielefeld

mit: „Parallele Welten – Die Insel“

 

· Rampig – Theater Performance Kunst, Haus der Jugend, Heidelberg

mit: „Hamlet“

 

· Freie Jugendtheatergruppe Hellersdorf des Theater o.N., Berlin

mit: „hell erzählen“

 

· poco*mania, Theatergruppe an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Grevenboich

mit: „Lochland“

 

· Theaterklub IV, Theater an der Parkaue – Junges Staatstheater Berlin

mit: „Romeo und Julia“

 

· Akademie der Autodidakten, c/o Kultursprünge e.V. im Ballhaus Naunynstraße, Berlin

mit: „Urban Sounds Clash Classic“

 

Die Juroren sind Martin Frank (Basel), Ulrike Hatzer (Braunschweig), Jan Koslowski (Ludwigsburg), Josef Meißner (Passau), Maike Plath (Berlin), Klaus Riedel (Kassel), Sebastian Stolz (Eisennach), Carmen Waack (Hildesheim) und Anna Wille (Berlin).

 

Der Preis für alle Ausgewählten ist die Reise nach Berlin und Teilnahme am Theatertreffen der Jugend. Alle Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele strukturieren sich in drei Schwerpunktbereiche: Im Segment BÜHNE präsentieren die Ensembles ihre Stücke. Das Rahmenprogramm lädt zu einer Lesung von jungen Autoren und zu einer Hörspielnacht ein. Die Sektion CAMPUS beinhaltet unterschiedliche Theaterworkshops mit Alexander Riemenschneider, Jan Koslowski, Nikolai Plath, Julias Wolf und Nele Katharina Lenz (machina eX) u.a. Darüber hinaus erscheint täglich die Festivalzeitung „FZ“.

 

Mit einem Fach-Programm für Erwachsene richtet sich das FORUM sowohl an Praktiker als auch an Studierende.

 

Der Spielplan wird am 10. April veröffentlicht. Der Kartenvorverkauf startet am 03. Mai.

 

Seit seiner Gründung 1979 ist das Theatertreffen der Jugend wichtiger Impulsgeber für die Theaterarbeit von und mit Jugendlichen. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Die Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele werden gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Weitere Informationen zu den Bundeswettbewerben stehen unter www.berlinerfestspiele.de/bundeswettbewerbe bereit.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑