Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das Barock-Fest Winter in Schwetzingen 2012/2013 vom 7. Dezember 2012 – 9. Februar 2013Das Barock-Fest Winter in Schwetzingen 2012/2013 vom 7. Dezember 2012 – 9....Das Barock-Fest Winter...

Das Barock-Fest Winter in Schwetzingen 2012/2013 vom 7. Dezember 2012 – 9. Februar 2013

Das Barock-Fest Winter in Schwetzingen wird in diesem Jahr mit der Deutschen Erstaufführung von Porporas "Polifemo", eines seiner wichtigsten Werke überhaupt, am 7. Dezember 2012 um 19.30 Uhr im Rokokotheater Schwetzingen eröffnet. Porpora galt zu Lebzeiten als der beste Gesangslehrer der Welt – Farinelli, sein berühmtester Schüler, ist geradezu zum Inbegriff der Kunst der Kastraten geworden –, und gleichzeitig war er einer der führenden Komponisten der scuola napoletana. Das Libretto von Polifemo verknüpft zwei Mythen, die sich um die Gestalt des Polyphem ranken, der bei Homer als bedrohlicher Gegner des ‚Odysseus‘ dargestellt ist, aber später bei Ovid der lüsterne ‚Alte‘ wird, der der Nymphe ‚Galateia‘ ihr Liebesglück nicht gönnt.

 

Die Rollen von ‚Farinelli‘ und dessen gefährlichstem Konkurrenten ‚Senesino‘ werden von dem jungen, international bereits gefeierten Terry Wey und von Xiao Ma gesungen.

 

In den Konzerten werden nicht nur weitere neapolitanische Meister vorgestellt, es wird auch ihr Einfluss auf musikalische Entwicklungen in anderen Regionen und zu späteren Epochen untersucht: etwa in dem Liederabend Liebesrausch – If Music be the Food of Love von Valer Barna- Sabadus, dem neuen Shootingstar am Barockfirmament.

 

Dem Meister der Venezianischen Oper Antonio Vivaldi wird imEröffnungskonzert die Ehre erwiesen. Barocke Tänze bilden den Ausgangspunkt des Konzertes der renommierten Lautten Compagney Berlin unter der Leitung von Wolfgang Katschner. Schließlich werden auch dieses Jahr wieder Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Heidelberg ein Weihnachtskonzert gestalten, und Mitglieder der Austria Barock Akademie, deren Stipendiaten zu den besten Nachwuchskünstlern der Barockszene gehören und denen wir in Schwetzingen ein Podium für den Start in ihre internationale Karriere geben wollen, Schätze aus Neapel und Venedig heben.

 

Programm

 

Musiktheater

Polifemo

Oper von Nicola Antonio Porpora

Musikalische Leitung Wolfgang Katschner | Regie Clara Kalus

Premiere am 07.12.2012, Rokokotheater, Schloss Schwetzingen

 

Konzerte

Vivaldiana. Musikalische Vesper zur Weihnacht

Geistliche Werke von Antonio Vivaldi

Bachchor Heidelberg | Philharmonisches Orchester Heidelberg | Musikalische Leitung Wolfgang Katschner

15.12.2012, Peterskirche, Heidelberg

 

Weihnachtskonzert

Werke von Arcangelo Corelli, Johann Sebastian Bach u. a.

Philharmonisches Barock Orchester Heidelberg | Leitung und Violine Thierry Stöckel

21. und 23.12.2012, Rokokotheater, Schloss Schwetzingen

 

»Am Anfang war der Tanz ...« Barockes Silvester

Werke von Biagio Marini, Tarquino Merula u. a.

Sopran Andrea Stadel | Lautten Compagney Berlin | Musikalische Leitung Wolfgang Katschner

29.12.2012, Rokokotheater, Schloss Schwetzingen

 

Eine Nacht in Venedig und Neapel

Werke von Nicola Antonio Porpora, Antonio Vivaldi u. a.

Stipendiaten der Austria Barock Akademie

 

07.02.2013, Schlosskapelle, Schloss Schwetzingen

Liebesrausch – If Music be the Food of Love

Werke von John Dowland bis Georg Friedrich Händel

Countertenor Valer Barna-Sabadus | Cembalo Olga Watts | Laute Pavel Serbin, Axel Wolf

09.02.2013, Rokokotheater, Schloss Schwetzingen

 

www.winter-in-schwetzingen.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑