HomeBeiträge
Das Schauspiel Essen sucht Theater- und Musikbegeisterte für den Arbeiterchor in der „Proletenpassion“Das Schauspiel Essen sucht Theater- und Musikbegeisterte für den Arbeiterchor...Das Schauspiel Essen...

Das Schauspiel Essen sucht Theater- und Musikbegeisterte für den Arbeiterchor in der „Proletenpassion“

Ein Casting findet am 30. September statt. -----

Das Schauspiel Essen sucht theater-, sprach- und musikbegeisterte Männer und Frauen, die Zeit und Lust haben, als Mitglieder des Arbeiterchores in der „Proletenpassion“ von Heinz R. Unger und den „Schmetterlingen“ mit den Profis des Schauspielensembles auf der Grillo-Bühne zu stehen und zu spielen.

Um in der Inszenierung von Bernd Freytag und Mark Polscher mitmachen zu können, sind Volljährigkeit und zeitliche Flexibilität erforderlich: Die Proben finden vom 5. März bis zur Premiere am 10. Mai 2018 montags bis freitags jeweils am Vormittag und Abend sowie Samstagsvormitttags statt. Auch während der Vorstellungsphase vom 10. Mai bis zum 30. Juni müssten die Bewerber für abendliche Aufführungen zur Verfügung stehen. Musikalität und gegebenenfalls das Beherrschen eines Musikinstrumentes sind erwünscht, aber keine zwingende Voraussetzung.

 

Das Chor-Casting findet am 30. September 2017 um 15:00 in den Räumen des Schauspiel Essen statt.

 

Interessierte melden sich bitte vorab per E-Mail im Dramaturgiesekretariat: susanne.wagner@schauspiel-essen.de.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑