HomeBeiträge
"Das Stuttgarter Hutzelmännlein" nach Eduard Mörike im Schauspiel Stuttgart "Das Stuttgarter Hutzelmännlein" nach Eduard Mörike im Schauspiel Stuttgart "Das Stuttgarter...

"Das Stuttgarter Hutzelmännlein" nach Eduard Mörike im Schauspiel Stuttgart

Premiere Sa., 21.01.2017, 19:30 Uhr, Schauspielhaus. -----

Das Stuttgarter Hutzelmännlein für den Abendspielplan. Wie schon Hauffs Das kalte Herz erzählt auch das Hutzelmännlein von der verzweifelten Suche nach dem Glück.

Ein Brot, das nie alle wird, und zwei Paar Glücksschuhe hat der Schustergeselle Seppe im Gepäck, als er sich auf die Wanderschaft macht. All das hat ihm das Hutzelmännlein geschenkt, das ihm in der Nacht vor seinem Aufbruch erschienen ist. Zum Dank sollte er ihm ein geheimnisvolles Klötzlein Blei bringen, das die Kraft besitzt, unsichtbar zu machen und einst im Blautopf versenkt worden war. Ein Paar Glücksschuhe sollte er selbst auf seiner Reise tragen, das andere an den Wegesrand stellen, so dass seine zukünftige Braut die Schuhe finden sollte.

 

Nur leider hat der Tölpel Seppe die Schuhe vertauscht: Sowohl er als auch seine Nachbarin Vrone, die das zweite Paar gefunden hatte, müssen sich lang mit einem falschen Schuh plagen. Mit mehr Glück als Verstand besteht Seppe zahlreiche Abenteuer und findet auf dem Heimweg schließlich das Zauber-Blei, ehe die Glücksschuhe ihn und Vrone in einem spektakulären Drahtseilakt schließlich zusammenführen.

 

Mit Mörikes kunstvoll gestaltetem Märchen, in das auch die Historie von der schönen Lau eingebettet ist, begeben wir uns ein weiteres Mal auf Spurensuche nach Stoffen dieser Region. Wie Hauffs Das kalte Herz erzählt auch Das Stuttgarter Hutzelmännlein von der verzweifelten Suche nach dem Glück. Regisseurin Hanna Müller inszeniert Mörikes Erzählung mit Live-Musik von Max Braun für den Abendspielplan im Schauspielhaus.

 

Regie: Hanna Müller

Bühne: Natascha von Steiger

Kostüme: Nina Gundlach, Birgit Klötzer

Musik: Max Braun

Video: Jonas Alsleben

Licht: Gregor Roth

Luftakrobatik-Training: Iryna Jerabek

Dramaturgie: Anna Haas

 

Besetzung:

Christian Czeremnych, Gabriele Hintermaier, Manja Kuhl, Viktoria Miknevich*, Felix Mühlen, Peer Oscar Musinowski, Max Braun, Stefan Hiss/ Bobbi Fischer, Daniel Kartmann/ Jörg Bielfeld

 

 

Fr., 27.01.2017

19:30 Uhr

 

Di., 31.01.2017

19:30 Uhr

 

Mo., 06.02.2017

19:30 Uhr

 

Sa., 11.02.2017

19:30 Uhr

anschließend Publikumsgespräch

 

Di., 14.02.2017

19:30 Uhr

 

Fr., 17.02.2017

20:00 Uhr

 

Mi., 08.03.2017

19:30 Uhr

18:45 Uhr Einführung

 

So., 12.03.2017

19:30 Uhr

 

Do., 16.03.2017

19:30 Uhr

18:45 Uhr Einführung

 

Mi., 29.03.2017

19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑