Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Das zweite Kapitel“ von Neil Simon - Tourneepremiere im Stadeum Stade„Das zweite Kapitel“ von Neil Simon - Tourneepremiere im Stadeum Stade„Das zweite Kapitel“ von...

„Das zweite Kapitel“ von Neil Simon - Tourneepremiere im Stadeum Stade

Mittwoch, 7. November 2012, 19.45 Uhr. -----

Georg ist Schriftsteller, Jennie ist erfolgreiche Schauspielerin, beide haben das „erste Kapitel“ ihres Liebeslebens gerade hinter sich: Georgs Frau ist vor einiger Zeit gestorben, Jennie ist frisch geschieden.

Die nahestehenden Freunde und Verwandten versuchen mit viel Nachdruck, beide zu verkuppeln. Alle sind der Meinung, sie würden hervorragend zueinander passen. Georg und Jennie sträuben sich aber, wollen nur ihre Ruhe und auf keinen Fall neue Bekanntschaften. Durch eine Verkettung von widrigen Umständen und Zufallsbegegnungen kommen sich die beiden doch näher und entdecken Schritt für Schritt ihre Zuneigung zueinander. Sie bewahren ihre Liebe vorerst als gut gehütetes Geheimnis, so dass selbst ihre engsten Bezugspersonen nichts mitbekommen.

 

Georg und Jennie fangen an, ihre gemeinsame Zukunft zu planen, doch dann stören erst einmal unerwartete Verwicklungen und Wirrungen das junge Liebesglück…

 

„Das zweite Kapitel“ ist eine wunderbar intelligente Komödie, die einen sehr sensiblen Einblick auf das Gefühlsleben zweier erwachsener Menschen gewährt, die mitten im Leben stehen. Die Uraufführung von „Chapter Two“ – so der Originaltitel - erfolgte 1977 in Los Angeles, 1980 wurde die Komödie in der Übersetzung von Gerty Agoston erstmals in Deutschland aufgeführt.

 

Herbert Herrmann spielt den Schriftsteller Georg, Nora von Collande die erfolgreiche Schauspielerin Jennie, die beide gerade das „erste Kapitel“ ihres Liebeslebens hinter sich haben.

 

Karten im Internet unter www.stadeum.de, telefonisch unter 0 41 41/40 91 40 sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑