Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner am Anhaltischen Theater Dessau„Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner am Anhaltischen Theater Dessau„Der fliegende...

„Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner am Anhaltischen Theater Dessau

Premiere Samstag, 1.10.2016 – 19 Uhr. -----

Das Bild des geheimnisvollen Holländers hat die Kaufmannstochter Senta lang schon magisch angezogen. Auf diesem Holländer lastet ein Fluch: Bis in alle Ewigkeit muss er auf seinem Geisterschiff die Weltmeere durchkreuzen. Nur eine Frau, die ihn bedingungslos liebt, kann ihn erlösen.

Als Sentas Vater einen Mann mit nach Hause bringt und ihn als ihren Bräutigam vorstellt, weiß Senta: Das ist der Holländer! Sie gelobt ihm ewige Treue, doch der Holländer zweifelt an ihr. Die junge Frau aber gibt ihr Leben für diese Liebe.

 

In der Gestalt des Holländers zeichnet Wagner das Portrait eines Getriebenen und Außenseiters auf der verzweifelten Suche nach Liebe und Tod.

 

Regisseur Jakob Peters-Messer und sein Team gestalten den zupackenden musikdramatischen Essay Wagners als Erzählung menschlicher Begegnungen in einer Welt aus Licht, die die Traditionen von Wieland Wagners „Neu-Bayreuth“ und des realistischen Musiktheaters zusammenführt. Aus dem Dessauer Ensemble geben KS Iordanka Derilova und KS Ulf Paulsen Rollendebüts als „Senta“ und „Holländer“. In der Rolle des „Erik“ stellt sich der lyrische Tenor Ray M. Wade, Jr. dem Dessauer Publikum vor. Am Pult der Anhaltischen Philharmonie steht der neue Generalmusikdirektor Markus L. Frank.

 

Der fliegende Holländer

Romantische Oper in drei Aufzügen

Musik und Text von Richard Wagner

 

Musikalische Leitung Markus L. Frank

Inszenierung Jakob Peters-Messer

Co-Regie Björn Reinke

Bühne Guido Petzold

Kostüme Sven Bindseil

 

Daland Michael Tews

Senta KS Iordanka Derilova

Erik Ray M. Wade, Jr.

Mary Barbara Schmidt-Gaden (1.10.2016) / Rita Kapfhammer

Der Steuermann Dalands David Ameln

Der Holländer KS Ulf Paulsen

 

Opernchor des Anhaltischen Theaters Dessau, Extrachor des Anhaltischen Theaters Dessau, Statisterie des Anhaltischen Theaters Dessau, Anhaltische Philharmonie Dessau

 

Weitere Vorstellungen:

 

Samstag, 8.10.2016, 17 Uhr│Sonntag, 23.10.2016, 17 Uhr | Sonntag, 13.11.2016, 19 Uhr | Samstag, 17.12.2016, 17 Uhr │Sonntag, 22.1.2017, 16 Uhr│Freitag, 17.2.2017, 19.30 Uhr│Samstag, 18.3.2017, 17 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑