Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DEUTSCHES THEATER BERLIN IM ZELT: »Was ihr wollt« von William Shakespeare DEUTSCHES THEATER BERLIN IM ZELT: »Was ihr wollt« von William Shakespeare DEUTSCHES THEATER BERLIN...

DEUTSCHES THEATER BERLIN IM ZELT: »Was ihr wollt« von William Shakespeare

Premiere am 28. August 2008 um 19.30 Uhr im Zelt gegenüber dem Deutschen Theater

 

Es beginnt mit einem Schiffsunglück. Ein Mädchen wird an die Küste Illyriens gespült, ihren Zwillingsbruder hat sie in den Fluten verloren.

Um unerkannt zu bleiben, verwandelt sich das Mädchen in einen Knaben: aus Viola wird Cesario. Und damit beginnt das Chaos in Shakespeares berühmtestem Verkleidungsspiel. Der Herzog liebt Olivia, Olivia liebt Cesario und Cesario verliebt sich in den Herzog. Die Figuren sind krank vor Liebe und stecken sich gegenseitig an. Sie machen Jagd aufeinander und kriegen sich nicht zu fassen. Illyrien ist bei Shakespeare ein Ort der Transformation, der Verunsicherung und Verblendung. Zweideutigkeit wird zum Prinzip der Liebe. Wer doppelt sieht, sieht richtig. In einer Welt, die auf dem Kopf steht, kann nur ein Narr, der alles verdreht, die Wahrheit erkennen. Die Liebe ist wahnsinnig, maßlos und führt Shakespeares Inselbewohner an den Abgrund ihrer Identität. Michael Thalheimer widmet sich nach »Hamlet « (Thalia Theater Hamburg) einem zweiten Stück von Shakespeare.

 

Regie Michael Thalheimer

 

Bühne Olaf Altmann

Kostüme Katrin Lea Tag

Musik Bert Wrede

 

Darsteller Michael Benthin | Matthias Bundschuh | Ingo Hülsmann | Arne Jansen | Alexander Khuon | Niklas Kohrt | Stefan Konarske | Mirco Kreibich | Peter Pagel | Michael Schweighöfer | Bernd Stempel

 

Termine DT im Zelt

28. August 2008

19.30 Uhr

 

29. August 2008

19.30 Uhr

 

30. August 2008

19.30 Uhr

 

31. August 2008

19.30 Uhr

 

01. September 2008

19.30 Uhr

 

05. September 2008

19.30 Uhr

 

06. September 2008

19.30 Uhr

 

07. September 2008

16.00 Uhr

 

14. September 2008

19.30 Uhr

 

15. September 2008

19.30 Uhr

 

23. September 2008

19.30 Uhr

 

24. September 2008

19.30 Uhr

25. September 2008

19.30 Uhr

 

15. Oktober 2008

19.30 Uhr

16. Oktober 2008

19.30 Uhr

 

18. Oktober 2008

19.30 Uhr

19. Oktober 2008

19.30 Uhr

 

27. Oktober 2008

19.30 Uhr

 

28. Oktober 2008

19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑