Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: "Wälder" von Wajdi Mouawad am Staatstheater Darmstadt Deutschsprachige Erstaufführung: "Wälder" von Wajdi Mouawad am Staatstheater...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: "Wälder" von Wajdi Mouawad am Staatstheater Darmstadt

Premiere 9. Oktober | 19.30 Uhr | Kleines Haus

 

Mit gleichermaßen archaischer Wucht wie feiner poetischer Erzählkunst lässt Mouaward in Wälder sieben außergewöhnliche Frauenschicksale wieder aufleben.

Erst kürzlich erhielt der libanesisch-französische Autor beim Theaterfestival in Avignon nicht enden wollenden Applaus und Standing Ovations für sein neues Stück Les ciels und die Aufführung der Trilogie Le sang des promesses, deren letzter Teil Forêts, zu deutsch Wälder, jetzt im Staatstheater Darmstadt erstmals in deutscher Sprache aufgeführt wird. Die Protagonistin Loup begibt sich auf eine dramatische Reise zurück zu ihren Wurzeln. Eine Kette von auswegloser Liebe und ausweglosem Leid enthüllt sich, die die junge Kanadierin bis nach Europa führt. In den Wirren des Deutsch-Französischen sowie des Ersten und Zweiten Weltkriegs findet sie weit Verstörenderes als die Kooperation mit Nationalsozialisten: Die Verwandtschaft zu Men-schen, die an ihrem Schicksal zugrunde gehen. Sie findet aber auch: eine große Frauenfreundschaft, Lebensrettung und Liebe. Ihre Suche birgt immer wieder neue mysteriöse Wendungen. Und Loup muss bis an die Grenzen von Utopie, Traum und Wahnsinn vordringen, um zu erkennen, wer und warum sie ist.

 

Inszenierung Axel Richter |

Bühne und Kostüme Klaus Noack

 

Mit Gabriele Drechsel, Therese Herberstein, Karin Klein, Christina Kühnreich, Sonja Mustoff, Maika Troscheit, Diana Wolf | Hans Mat-thias Fuchs, Matthias Kleinert, Tino Lindenberg, Tilman Meyn, Hubert Schlemmer, Istvan Vincze, Gerd K. Wölfle, Uwe Zerwer

 

Weitere Vorstellungen 11. Oktober | 16 Uhr | Kleines Haus

17. und 30. Oktober | 19.30 Uhr | Kleines Haus

5. und 18. November | 19.30 Uhr | Kleines Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑