Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Deutschstunde" von Siegried Lenz im Theaer Aachen "Deutschstunde" von Siegried Lenz im Theaer Aachen "Deutschstunde" von...

"Deutschstunde" von Siegried Lenz im Theaer Aachen

Premiere am 19. März, 19.30 Uhr, Bühne. -----

Es ist nur ein leeres Blatt Papier, aber alleine schon die ironische Behauptung des Malers Max Nansen, es sei ein »unsichtbares Bild«, lässt den Dorfpolizisten Jens Ole Jepsen gegen jeden gesunden Menschenverstand tätig werden: Er hat von den Nationalsozialisten nun einmal den Auftrag erhalten, Nansens »entartete« Kunst zu beschlagnahmen, und für ihn haben Pflichterfüllung und Gehorsam oberste Priorität – mit fatalen Folgen.

Und wiederum ist es ein leeres Blatt Papier, das die Geschichte von neuem aufrollt. Jepsens Sohn Siggi, der Jahre später in einer Jugendstrafanstalt einsitzt, weil er Nansens Bilder hatte retten wollen, beginnt die Geschichte der Vätergeneration aufzuschreiben.

 

Siegfried Lenz’ Roman »Deutschstunde« wurde mit seinen minutiösen Beobachtungen unreflektierter Autoritätsgläubigkeit in den 70er Jahren zum Inbegriff von Geschichtsverarbeitung, jetzt ist er für die Bühne entdeckt worden.

 

Inszenierung Bernadette Sonnenbichler

Bühne Norbert Bellen

Kostüme Tanja Kramberger

Dramaturgie Harald Wolff

Musik Malcolm Kemp

 

Mit Rainer Krause, Simon Rußig, Hannes Schumacher, Luana Bellinghausen, Karsten Meyer

 

Aufführungen

19. | 26. März 2016

03. | 09. | 15. | 27. April 2016

13. | 19. Mai 2016

19. Juni 2016

08. Juli 2016

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑