Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Opferung von Gorge Mastromas" von Dennis Kelly im E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg"Die Opferung von Gorge Mastromas" von Dennis Kelly im..."Die Opferung von Gorge...

"Die Opferung von Gorge Mastromas" von Dennis Kelly im E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

Premiere: 26. April 2014 | 20:00 | Studio. -----

Vom Aufstieg und Fall des Gorge Mastromas – gleich einer Moritat erzählt Dennis Kelly die Geschichte der Wandlung eines Durchschnittsmenschen zum milliardenschweren Global Player.

Bis sich Gorge mit Anfang 30 eine einmalige geschäftliche Chance bietet, hat er zumeist nach ethischen Gesichtspunkten entschieden. Jetzt aber befindet er sich in einem Entscheidungsmoment, der den Wendepunkt seines Lebens markiert. Die Aussicht auf einen hochdotierten Posten lässt ihn jegliche Moral und Loyalität vergessen und neue Regeln aufstellen: Nimm dir, was du willst, um jeden Preis, sei in der Lage zu lügen und halte dich nicht mit Gedanken an Konsequenzen auf. Mastromas hat Erfolg, weil er zum kalten Egozentriker wird, der buchstäblich über Leichen geht. Wie von einem Bumerang wird er jedoch am Ende mit seinen eigenen Waffen geschlagen: von einer Lüge …

 

Ein spannendes Lehrstück über die Macht und Destruktivität der Lüge, über die Entgleisung von Werten im Zeitalter des Neoliberalismus, wo Gott durch Geld ersetzt und zur Religion wird.

 

Inszenierung: Frank Behnke

Ausstattung: Markus Pysall

 

Mit: Iris Hochberger, Sybille Kreß; Florian S. Federl, Gerald Leiß, Volker J. Ringe

 

Vorstellungen: 27. April; 4., 8. – 11., 16. – 18., 23. + 24. Mai

Einführung: jeweils 15 Min vor Vorstellungsbeginn

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑