Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ELEMENTARTEILCHEN nach dem Roman von Michel Houellebecq im Theater FreiburgELEMENTARTEILCHEN nach dem Roman von Michel Houellebecq im Theater FreiburgELEMENTARTEILCHEN nach...

ELEMENTARTEILCHEN nach dem Roman von Michel Houellebecq im Theater Freiburg

LATE-NIGHT-PREMIERE SO. 7.10.12, 22 Uhr, Großes Haus. -----

Die Halbbrüder Michel und Bruno verbindet nur das Schicksal, die einsamen Söhne einer egoistischen 68er-Mutter zu sein. Während der Molekularbiologe Michel ein autistisches Forscherdasein zwischen Supermarkt und Depression fristet, ist der Lehrer Bruno zur melodramatischen Existenz eines zwanghaften Onanisten verdammt.

Houellebecqs »Skandalroman« aus dem Jahr 1998 entwirft eine atheistische Leidensgeschichte, in der die befreite Sexualität Schauplatz eines erbitterten kapitalistischen Wettkampfes ist, der Glück verspricht, aber Enttäuschung produziert. Aus verwegener erzählerischer Distanz blickt er auf eine Welt von Individualisten, die scheinbar von den Leitvokabeln Freiheit, Menschenwürde und Fortschritt angetrieben wird, aber nur durch einen Science Fiction gerettet werden kann. Die Inszenierung aktiviert das Buch als Werkzeug einer Selbstbefragung auf einer Bühne mitten im Zuschauerraum. Was hält eine Gesellschaft zusammen, wenn die Religion wegfällt?

 

Regie: Christoph Frick / Bühne & Kostüme: Viva Schudt / Video: Julien Guiffes / Licht: Markus Bönzli / Dramaturgie: Jutta Wangemann

 

Mit: Marie Bonnet, Johanna Eiworth, Charlotte Müller; Hendrik Heutmann, Holger Kunkel, Michael Schmitter; Live-Musik: Patric Catani

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑