Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Emilia Galotti" von Gotthold Ephraim Lessing im Theater Mönchengladbach "Emilia Galotti" von Gotthold Ephraim Lessing im Theater Mönchengladbach "Emilia Galotti" von...

"Emilia Galotti" von Gotthold Ephraim Lessing im Theater Mönchengladbach

Premiere: Freitag, 17. November 2006, 20 Uhr.

Die Offizierstochter Emilia Galotti ist jung, schön und begehrenswert. Graf Appiani und dieses „Mädchen ohne Vermögen und Rang“ lieben einander. Aber auch der egozentrische Prinz von Guastalla hat Gefallen an ihr gefunden und beauftragt seinen Kammerherrn Marinelli, eine Liaison einzufädeln.

Geschickt zieht dieser nun alle Register, um die kurz bevorstehende Vermählung von Appiani und Emilia zu verhindern: Am Tage ihrer Hochzeit wird Emilia entführt, ihr Bräutigam brutal ermordet und sie zusammen mit ihrer Mutter Claudia auf das Lustschloss des Prinzen scheinbar in Sicherheit gebracht. Dem Prinzen und seinem intriganten Kammerherrn scheint nichts heilig, keine Tat zu bösartig, kein Schachzug zu schmutzig, um an das Objekt seiner Begierde zu kommen.

Doch Claudia wird misstrauisch, und als Gräfin Orsina, Guastallas ehemalige Geliebte, unangekündigt auf Schloss Dosalo erscheint, durchschaut die Mutter endgültig die Absichten des Prinzen. Emilia, durch die Ereignisse verstört, fügt sich zunächst in ihr Schicksal. Hin- und hergerissen zwischen Erziehung, Familie, Tugend und erwachender Lust fällt sie schließlich eine radikale Entscheidung...

Innerhalb kürzester Zeit verkehren sich in Lessings „Emilia Galotti“ auf fatale Weise Glück in Unglück, Hoffnung in Verzweiflung, Vernunft in Wahnsinn. Und die Abgründe, die sich dabei auftun, sind standes- und zeitübergreifend, faszinierend und berührend

Inszenierung: Thomas Oliver Niehaus
Bühne und Kostüme: Barbara Steiner

Mit: Esther Keil; Ines Krug, Julia Nehmiz; Ralf Beckord, Joachim Henschke, Adrian Linke, Sven Seeburg, Alexander Weichbrodt.

Karten gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 02166/6151-100, an allen Ticket-Online-Vorverkaufsstellen oder unter www.ticketonline.de .

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑