Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Hamlet von William Shakespeare", Theaterhaus Jena"Hamlet von William Shakespeare", Theaterhaus Jena"Hamlet von William...

"Hamlet von William Shakespeare", Theaterhaus Jena

Premiere Donnerstag, 05.02.2015, 20:00 Uhr. -----

Hamlets Welt ist „aus den Fugen“. Alles, woran er geglaubt hatte, liegt zerstört vor ihm. Die bedingungslose Liebe seiner Eltern, die Tugend seines Vaters, die Aussichten auf den Thron. Behütet als Prinz von Dänemark aufgewachsen, hat Hamlet nie gelernt Verluste zu verschmerzen.

Die Ermordung seines Vaters durch dessen Bruder und die viel zu hastige Heirat seiner Mutter mit dem des Brudermordes bezichtigten Schwager stürzen Hamlet in nackte Verzweiflung. Der Geist seines Vaters fordert Rache, doch Hamlet, in Selbsthass, Verachtung der Welt und verkopften Theorien gefangen, zögert vor der blutigen Tat. Sich selbst fremd geworden, zwischen echtem und vorgetäuschtem Wahnsinn schwankend, lebt er in einer Welt, die für ihn jeden Sinn verloren hat. Was macht es mit einem Menschen, wenn er nichts mehr für wertvoll hält, wenn er jeden Glauben verloren hat?

 

Die Theaterhaus-Inszenierung entwirft eine Welt wie aus den depressiven Augen Hamlets betrachtet, in der Orientierungslosigkeit, Angst und zynische Komik herrschen.

 

Mit: Johanna Berger, Ella Gaiser, Leander Paul Gerdes, Sophie Hutter, Benjamin Mährlein, Anne Greta Weber, Yves Wüthrich, Maciej Zera

 

Regie: Moritz Schönecker

Bühne und Kostüme: Benjamin Schönecker & Veronika Bleffert

Musik: Joachim Schönecker

Dramaturgie: Friederike Weidner

 

Freitag, 06.02.2015, 20:00 Uhr, Hauptbühne

Samstag, 07.02.2015, 20:00 Uhr, Hauptbühne

Donnerstag, 19.02.2015, 20:00 Uhr, Hauptbühne

Freitag, 20.02.2015, 20:00 Uhr, Hauptbühne

Samstag, 21.02.2015, 20:00 Uhr, Hauptbühne

Dienstag, 10.03.2015, 20:00 Uhr, Hauptbühne

Mittwoch, 11.03.2015, 20:00 Uhr, Hauptbühne

Donnerstag, 12.03.2015, 20:00 Uhr, Hauptbühne

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑