Molières TARTUFFE in Neustrelitz

PREMIERE im Landestheater, Samstag 22.9.07 um 19:30 Uhr. Ein merkwürdiger Gast schleicht sich in die Familie Orgons ein: Er prangert den Verfall der Sitten an, ermahnt zu christlichen Werten und erreicht enormen Einfluss nicht nur über die labile Seele des Hausherrn, sondern auch über die seiner starken Mutter.

Dieser Tartuffe weiß seinen Gastgeber dermaßen um den kleinen Finger zu wickeln, dass Orgon ihm nicht nur sein gesamtes Vermögen zum Geschenk macht, sondern auch noch seine Tochter Mariane, obwohl längst Valere versprochen, zur Gattin andient. Deutliche Worte seines Sohnes Damis und des Schwagers Cleante verfehlen ebenso ihre Wirkung auf Orgon wie die Anklage seiner Gattin Elmire, Tartuffe mache ihr ungehörig den Hof. Erst eine durch Elmire und die umtriebige Zofe Dorine angezettelte Intrige, die Tartuffes heuchlerisches Wesen entlarvt, öffnet Orgon die Augen. Doch da ist es bereits zu spät: Die Schenkungsurkunde ist unterzeichnet, Orgon und seine Familie sollen das eigene Haus räumen ...

Molières Werk über den Heuchler ist sprichwörtlich geworden; nach dem “Eingebildet Kranken” spielen wir nun seine Charakterkomödie über Sinnsuche und Fanatismus, Langeweile und animalische Triebe, Klassenschranken und die Gier nach Besitz: ein klarsichtiger Blick in die bürgerliche Gesellschaft, lustvoll begleitet von höhnischem Gelächter.

Regie / Dramaturgie: Peter Staatsmann

Bühnenbild: Annika Fischer

Kostümbild: Barbara Aigner

Es spielen:

Madame Pernelle, Mutter von Orgon _ Beate Biermann

Orgon, Elmires Ehemann _ Martin Olbertz

Elmire, Orgons Ehefrau _ Juliane Freistedt

Damis, Orgons Sohn _ Michael Goralczyk

Mariane, Orgons Tochter und Freundin von Valère _ Anne Kies

Valére, Marianes Freund _ Marcus Ostberg

Cléante, Orgons Schwager _ Thomas Pötzsch

Tartuffe, ein falscher Frommer _ Ralph Sählbrandt

Dorine, Marianes Dienstmädchen _ Franka Anne Kahl

Offiziere _ Klaus Herre

Matinee: Landestheater Neustrelitz, Sonntag 16.9.07 _ 11:00 Uhr

weitere Vorstellungen:

Sa 29.9., Fr 19.10., Sa 17.11. _ jeweils 19:30 Uhr

So 4.11. _ 16 Uhr

Weitere Artikel