Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österr. Erstaufführung: ALLES von Rafael Spregelburd im Theater KOSMOS BregenzÖsterr. Erstaufführung: ALLES von Rafael Spregelburd im Theater KOSMOS BregenzÖsterr. Erstaufführung:...

Österr. Erstaufführung: ALLES von Rafael Spregelburd im Theater KOSMOS Bregenz

Premiere Do 11. Februar 2016. -----

Warum, in aller Welt, sind wir so, wie wir sind? Da gibt es ein paar Angestellte in einer Behörde, in der gerade einiges aus dem Ruder läuft. Da gibt es diesen Weihnachtsabend, der eigentlich ganz anders geplant war.

Und da sind bei strömendem Regen ein paar eigenartige Besucher um einen Tisch versammelt, während das Kind krank im Nebenzimmer liegt.

 

Drei Begebenheiten, lose miteinander verknüpft. Drei kleine Welten, drei große Fragen: Warum wird jeder Staat zur Bürokratie? Warum wird jede Kunst zum Geschäft? Warum wird jede Religion zum Aberglauben?

 

Rafael Spregelburd

geboren 1970 in Buenos Aires, ist Dramatiker, Regisseur, Übersetzer und einer der wichtigsten Vertreter des zeitgenössischen argentinischen Theaters. 1994 gründete Spregelburd seine eigene Theaterkompanie »El Patrón Vázquez«, mit der er vorwiegend eigene Stücke inszeniert und international tourt. Er erhielt über 40 argentinische und internationale Preise, zuletzt 2011 den Argentinischen Nationalpreis für sein Stück Die Sturheit (La terquedad). Spregelburds Stücke wurden im deutschsprachigen Raum u. a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin, an den Münchner Kammerspielen, am Theater Basel, am Staatstheater Stuttgart sowie am Badischen Staatstheater Karlsruhe deutschsprachig aufgeführt. Call me God, eine Gemeinschaftsarbeit mit Marius von Mayenburg, Albert Ostermaier und Gian Maria Cerco, wurde im Herbst 2012 am Bayerischen Staatstheater uraufgeführt.

 

Regie Esther Muschol

Ausstattung Agnes Hamvas

Licht Stefan Pfeistlinger

Musik Herwig Hammer

 

Mit: Katrin Grumeth | Anna Schönberg | Julian Sigl | Bernd Sračnik | Helge Stradner

 

13., 26., 27. Februar und 3., 4., 5., 10., 11., 12. März 2016, jeweils 20 Uhr | Sonntagsvorstellungen: 28. Februar und 6. März 2016, jeweils 17 Uhr

 

Kartenreservierungen: Online: www.theaterkosmos.at | office@theaterkosmos.at I T +43-(0)5574-44034 an Vorstellungstagen ab 18 Uhr oder bei Bregenz Tourismus | T +43-(0)5574-4080,www.v-ticket.at und bei ländleTICKET – in allen Raiffeisenbanken und Sparkassen oder unter www.laendleticket.at

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑