Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: "Geld und Gott" von Brigitte und Nikolaus Helbling im Theater KOSMOS Bregenz Österreichische Erstaufführung: "Geld und Gott" von Brigitte und Nikolaus...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: "Geld und Gott" von Brigitte und Nikolaus Helbling im Theater KOSMOS Bregenz

Premiere Do 16. April 2015 um 20.00 Uhr. -----

Superhelden-Komödie nach Dante. Morgengrauen in Gotham City. Anwalt Max und Schauspielerin Betty trinken in einer Hotelbar, als vor ihren Augen ein Mann im Superhelden-Kostüm in den Tod stürzt.

Die unterbezahlte Polizistin Josefine ermittelt diesen Fall und verliebt sich dabei in den Zeugen Max, der mit illegalen Millionen unterwegs ist.

 

Juan, der melancholische Hotelkoch träumt währenddessen von der leichtsinnigen Betty und trifft einen Mann, der aussieht wie Bob Dylan. Der nimmt ihn mit auf eine Reise durch die Hölle. Die Ereignisse überstürzen sich, als sich die fünf auf einer Party auf der Yacht Purgatoria wieder begegnen: Der Gastgeber ist Otto Gott, der reichste Mann der Stadt....

 

Theater KOSMOS Produktion

 

Mit: Maria Fliri, Johannes Gabl, Anwar Kashlan, Diana Kashlan

 

Regie Stephan Kasimir

Ausstattung Caro Stark

Musik Helena Daehler

Licht Licht Markus Holdermann

 

weitere Vorstellungen 18. 24. 30. April und

2. 3. 7. 8. 9. 13. Mai 2015 | jeweils 20 Uhr

 

Theater KOSMOS | Mariahilfstr. 29 | 6900 Bregenz | T 05574-44034

 

Aktuelle Ausstellung begleitend zu "Geld und Gott"

Riot 1394 | Ausstellung PHILIPP VOGL

 

In seinen Arbeiten spielt Philipp Vogl mit figürlichen, organischen, grafischen und illustrativen Elementen und erzeugt mit Licht, Schatten und Kontrastfarben Tiefe und Plastizität. Mit viel Detailverliebtheit kreiert er auf diese Weise kleine und große Welten auf Wänden und Papier. Ausstellungen waren bereits in Vorarlberg, Wien und Berlin zu sehen und Veröffentlichungen seiner Arbeiten erfolgten bislang in mehreren Print- und Online-Medien.

 

Philipp Vogl lebt und arbeitet seit 6 Jahren in Berlin. Nach einem Grafikpraktikum und Absolvierung eines Gamedesign-Studiums arbeitet er nun als freischaffender Künstler, Illustrator und Auftragsmaler. | www.facebook.com/RIOT 1394 | www.tumblr.com/RIOT 1394 |www.frameless-studio.de

 

Kurator Edgar Leissing | Dauer der Ausstellung | 16. April bis 13. Mai 2015

 

Mo bis Do | 10 bis 16 Uhr | an Vorstellungstagen ab 19 Uhr

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑