Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Rebellischer Schauspieler Lawinky arbeitete für die StasiRebellischer Schauspieler Lawinky arbeitete für die StasiRebellischer...

Rebellischer Schauspieler Lawinky arbeitete für die Stasi

Der Schauspieler Thomas Lawinky hat von August 1987 an unter dem Decknamen "Beckett" für das DDR-Ministerium für Staatssicherheit gearbeitet.

Das sei eine Schande, mit der er leben müsse, sagte Lawinky der "Süddeutschen Zeitung". Der Schauspieler hat nach eigenen Angaben Dossiers über Kameraden bei der Nationalen Volksarmee verfasst. Er habe die DDR jedoch gehasst und schon im Alter von vierzehn Jahren einen Fluchtversuch unternommen, beteuerte Lawinky. Nach eigenen Aussagen setzte er allerdings seine Arbeit für die Stasi auch während seines Studiums an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg bis zum Mauerfall 1989 fort.

Lawinky ist jüngst durch einen Zwischenfall im schauspielfrankfurt ins Gespräch geraten, als er den Theaterkritiker der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", Gerhard Stadelmeier verbal angegriffen und ihm den Notizblock entrissen hatte

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑