Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
SCHAM - nach FRÜHLINGS ERWACHEN von Frank Wedekind im jungen theater basel auf dem KasernenarealSCHAM - nach FRÜHLINGS ERWACHEN von Frank Wedekind im jungen theater basel...SCHAM - nach FRÜHLINGS...

SCHAM - nach FRÜHLINGS ERWACHEN von Frank Wedekind im jungen theater basel auf dem Kasernenareal

Premiere am 06.02.2010 20.00 Uhr

 

Melchior glaubt weder an Selbstlosigkeit, noch an Liebe. Er untersucht alles mit kühlem Verstand. Wendla findet ihn trotzdem anziehend.

Ihre Freundin Martha mag eher Moritz. Sein Blick lässt sie ahnen, dass er tiefer Gefühle fähig ist. Doch Moritz weiss noch nicht einmal, wie er den Anforderungen der Schule gerecht werden soll - geschweige denn denen eines Mädchens. Und er möchte es doch allen recht machen! Wendla ist da anders. Sie ist zwar nicht so schamlos wie Ilse, aber auf jeden Fall neugierig. Bisher war das Leben ein Spiel. Warum sollte es nicht so weiter gehen?

Der holländische Regisseur Matthias Mooij untersucht gemeinsam mit fünf Jugendlichen und einem Profischauspieler, welche Aspekte des Stückes von 1890/91 heute noch Relevanz besitzen.

Regie: Matthias Mooij, Bühn: Jean-Marc Desbonnets, Kostüme: Ursula Leuenberger, Sounds: Thomy Frey / Andi Döbeli, Dramaturgie: Uwe Heinrich, Assistenz: Katarina Wiss, Licht: Brad Decker, Hospitanz: Mia Sanchez

mit: Annina Polivka - Wendla, Andrea Scheidegger - Ilse, Lucien Haug - Melchior, Nina Wagner - Martha, Marco Jenni - Moritz, Hans Jürg Müller - vermummter Herr

 

Mi 10.02.10 20.00 - ausverkauft

Do 11.02.10 20.00 - ausverkauft

Fr 12.02.10 20.00

Mi 03.03.10 20.00

Do 04.03.10 20.00

Fr 05.03.10 20.00

Mi 10.03.10 20.00

Do 11.03.10 20.00

Fr 12.03.10 20.00

Mi 17.03.10 20.00

Do 18.03.10 20.00

Fr 19.03.10 20.00

Mi 24.03.10 20.00

Do 25.03.10 20.00

Mi 14.04.10 20.00

Do 15.04.10 20.00

Fr 16.04.10 20.00

Mi 21.04.10 20.00

Do 22.04.10 20.00

Fr 23.04.10 20.00

M 28.04.10 20.00

Do 29.04.10 20.00

Fr 30.04.10 20.00 - Derniere

 

Alle Vorstellungen im jungen theater basel auf dem Kasernenareal

Reservationen unter jungestheaterbasel@magnet.ch, 061 6812780

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑