Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Schauspiel Hannover: "Die Welt ohne uns (VI): Der Wald", Botanisches Langzeittheater von Tobias Rausch mit Timm UlrichsSchauspiel Hannover: "Die Welt ohne uns (VI): Der Wald", Botanisches...Schauspiel Hannover:...

Schauspiel Hannover: "Die Welt ohne uns (VI): Der Wald", Botanisches Langzeittheater von Tobias Rausch mit Timm Ulrichs

Premiere | Treffpunkt Schauspielhaus | Di 25.10.11 | 19:30–20:30. -----

Rettet die Skulpturen! Bringt die Gemälde in Sicherheit! Denkt euch was aus für die verdammte Videokunst! Kein artistischer Höhepunkt ist sicher, wenn der Wald über unsere Städte kommt wie ein Bulldozer.

Totalkunstwerk Timm Ulrichs und Forstexperte Mathias Max Hermann prüfen Kunstwerke auf ihre Überlebensdauer. Und mit ihnen unsere Vorstellung von unsterblichen Ideenwelten.

 

Das Langzeitprojekt »Die Welt ohne uns« lädt auch diese Spielzeit hochkarätige Gastregisseure ein, das Gedankenexperiment einer entvölkerten Erde mit ihren Visionen zu bereichern: Im April 2012 erzählen die Puppentheateranarchisten »Das Helmi« vom Müll, im Juni treiben die Videokünstler »Datenstrudel« eine Affenhorde durch den einstigen Vorzeigegarten.

 

KOOPERATIONSPARTNER Leibniz Universität Hannover, NDR Hallo Niedersachsen

 

Konzeption Aljoscha Begrich, Tobias Rausch + Leitung Tobias Rausch + Dramaturgie Friederike Trudzinski + Ausstattung Kirsten Hamm + Musik Matthias Herrmann

 

Timm Ulrichs, Mathias Max Herrmann

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑