Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Sergi Belbels Stück „Nach dem Regen“ auf der Dachterrasse der Bühne am Park in GeraSergi Belbels Stück „Nach dem Regen“ auf der Dachterrasse der Bühne am Park...Sergi Belbels Stück...

Sergi Belbels Stück „Nach dem Regen“ auf der Dachterrasse der Bühne am Park in Gera

Premiere am 23. Mai 20 Uhr

 

Zum Sommertheater lädt Theater&Philharmonie Thüringen auf die Dachterrasse der Bühne am Park in Gera ein. Aufgeführt wird Sergi Belbels Stück „Nach dem Regen“, das auch auf einer Dachterrasse spielt.

Dort treffen sich Angestellte aus verschiedenen Etagen des Hochhauses eines Finanzimperiums, um das strikte Rauchverbot im Inneren des Gebäudes zu umgehen. Karrierebesessene Sekretärinnen und eine unberechenbare Exekutivdirektorin treffen auf ihre männlichen Gegen- und Mitspieler. Sie trotzen der Gefahr erwischt zu werden, alle brauchen und benutzen sie die Zigarettenpausen um durchzuatmen, um neue Pläne zu schmieden, sich in einer auch von Gewalt geprägten Zeit auf ihre Weise durchzubringen, mitzuspielen und an den Spielregeln mitzuschreiben. Es eröffnet sich ein Mikrokosmos von Unsicherheit, Leere, Hass und Liebessehnsucht dieser acht Menschen, die auf kleinem Raum mit sich selbst und den leidenschaftlichen Geheimnissen ihrer Mitmenschen konfrontiert werden. Nach zwei Jahren Trockenheit setzt endlich der Regen ein. Aber vor dem Regen ist immer nach dem Regen und was passiert, wenn der Regen ausbleibt?

 

Der Autor Sergi Belbel (1963 in Terrassa/Barcelona geboren) gilt als Wunderkind des spanischen Theaters und als einer der wichtigsten katalanischen Autoren der Gegenwart. Seine Stücke sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Für „Nach dem Regen“ erhielt er 1994 den „premio Nacional der Literatura Catalana“.

 

Bei Theater&Philharmonie Thüringen setzt die Berliner Regisseurin Lydia Bunk das Stück in Szene. Für die Ausstattung zeichnet Petra Linsel verantwortlich. In den Rollen: Andreas Unglaub (Programmierer), Alexander Flache (Verwaltungschef), Katja Herrmann (Blonde Sekretärin), Gisela Aderhold (Schwarzhaarige Sekretärin), Mechthild Scrobanita (Rothaarige Sekretärin), Anna Röder (Brünette Sekretärin), Ulrich Milde (Stadtbote), Karin Kundt-Petters / Juliane Meyerhoff (Exekutivdirektorin).

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑