Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatsballett Berlin: Vladimir Malakhov lädt zu MALAKHOV & FRIENDSStaatsballett Berlin: Vladimir Malakhov lädt zu MALAKHOV & FRIENDSStaatsballett Berlin:...

Staatsballett Berlin: Vladimir Malakhov lädt zu MALAKHOV & FRIENDS

PREMIERE 24. Oktober 2008 | 19.30 Uhr | Deutsche Oper Berlin

 

In dieser Spielzeit ist es wieder soweit, Vladimir Malakhov lädt die schillerndsten internationalen Ballett-Stars zu seiner Gala „MALAKHOV & FRIENDS“ nach Berlin ein.

 

Diese Sternstunde einer Ballett-Saison ist bei Publikum und Akteuren gleichermaßen beliebt. Anders als sonst haben Tänzerinnen und Tänzern einen gewissen Spielraum für eigene künstlerische Gestaltung, so wartet manche Überraschung auf das Publikum, wenn Tänzer des Staatsballetts und Gastsolisten aus aller Welt ihre Lieblingsstücke darbieten. Nicht selten fördern sie so manch versunkenen Schatz zurück auf die Bühne oder eröffnen dem Zuschauer neue, ungewohnte Seiten des Tanzes. Eine Ballett-Gala gehört ganz einfach in den Spielplan einer großen Compagnie, nicht zuletzt auch deshalb, um die Talente der eigenen Solisten zur Geltung zu bringen.

Ein glamouröses Ballett-Spektakel voller Überraschungen mit internationaler Starbesetzung erwartet die Zuschauer in der Deutschen Oper Berlin.

 

Auszüge aus dem Programm:

(Änderungen vorbehalten)

 

Pas de deux:

Jewels

Le Corsaire

Blumenfest in Genzano

Der Nussknacker

Karneval in Venedig

Carmen

 

Weitere Stücke:

Serait-ce la mort?

Alexander der Große

In the Middle, Somewhat Elevated

Colours of Autumn

Splendid Isolation III

La vita nuova

 

Musikalische Leitung Paul Connelly

Orchester der Deutschen Oper Berlin

 

Vladimir Malakhov

Polina Semionova

Nadja Saidakova

Shoko Nakamura

Beatrice Knop

Elisa Carrillo Cabrera

Ludmila Konovalova

Dmitry Semionov

Mikhail Kaniskin

Rainer Krenstetter

Dinu Tamazlacaru

Ibrahim Önal

Leonard Jakovina

 

internationale Gast-Solisten

 

Weitere Termine

28. Oktober 2008

01. | 03. | 05. November 2008

22. | 24. | 26. Februar 2009

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑