Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Stones" im Schauspielhaus Neubrandenburg"Stones" im Schauspielhaus Neubrandenburg"Stones" im...

"Stones" im Schauspielhaus Neubrandenburg

Jugendstück von Tom Lycos und Stefo Nantsou,

Premiere Mittwoch 17. Januar 2007, 10 Uhr.

 

Zwei junge Schauspieler, vier Rollen, eine Halfpipe, die zum Strudel wird ...

Flo und Diesel sind zwei Teenager, die, wie so viele andere auch, den Tag damit verbringen, herumzuhängen und zu versuchen, irgendwie die Zeit totzuschlagen.

Dabei kommen sie auch auf die Idee, Steine von der Autobahnbrücke zu kicken. Einer fliegt direkt in die Front eines Volvos – “Hast du die Windschutzscheibe gesehen? Die ist voll explodiert!” – der Fahrer stirbt sofort.
Quandt und Rottner, die beiden ermittelnden Polizisten,  diskutieren: war es die unglückliche Wendung eines gedankenlosen Spiels oder müssen die Jungen voll zur Rechenschaft gezogen werden? – “Was wäre, wenn dein Vater in dem Auto gesessen hätte?”-”Und was wäre, wenn dein Sohn den Stein geworfen hätte?”

 

Auf einer tatsächlichen Begebenheit basierend thematisiert das Stück von Tom Lycos und Stefo Nantsou die Frage nach Schuld und Verantwortung, nicht nur der Jugendlichen,  sondern auch der Gesellschaft, in der sie aufwachsen und der es offensichtlich selbst schwer fällt, Antworten zu finden, die als Wertemaßstäbe herangezogen werden könnten.

 

Und: Die Inszenierung gibt diese Antworten nicht, sondern lädt, immer wieder neu und spannend hinterfragend, zur Suche nach ihnen ein.


Inszenierung : Frank Voigtmann
Ausstattung : Winni Schirmer
  
Flo / Quandt :  Ekrem Ergün
Diesel / Rottner :  Gerrit Hamann


Weitere Vorstellungen:
Di 23.1., Mi 24.1., Mi 31.1., Mi 28.2._immer 10 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑