Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Stück von Peter Handke wurde in der Pariser "Comédie francaise" vom Spielplan gestrichenStück von Peter Handke wurde in der Pariser "Comédie francaise" vom Spielplan...Stück von Peter Handke...

Stück von Peter Handke wurde in der Pariser "Comédie francaise" vom Spielplan gestrichen

Der Intendant des renommierten französischen Theaters, Marcel Bozonnet, hat das für die Spielzeit 2007 vorgesehene Stück "Spiel vom Fragen oder Die Reise ins sonore Land" abgesetzt. Aus politischen Gründen: Handke, bekannt für seine pro-serbische Haltung, hatte im März die Beerdigung des ehemaligen jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic besucht und am Grab eine Rede gehalten. Handke, 63, unterstellt außerdem dem Uno-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag, es habe Milosevic im Gefängnis sterben lassen.

Seit Tagen regt sich immer schärferer Protest gegen die Absetzung des Stückes, das Handke schon 1989 geschrieben hat. Sowohl Handkes Verlag Suhrkamp als auch der Intendant des Berliner Ensembles, Claus Peymann, kritisierten die Entscheidung des Theaters.

 

Claus Peymann kritisierte in seinem Brief an Bozonnet die Absetzung als "schockierenden und einmaligen Fall kultureller Zensur". Das Stück sei "ein Manifest der Gewaltlosigkeit" und wie kaum ein anderes von tiefster Humanität geprägt. Seinem Schreiben stellte Peymann ein Zitat des früheren französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle voran: "Einen Voltaire verhaftet man nicht!" Dem fügte Peymann hinzu: "Einen Handke verbietet man nicht!"

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑