Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
TanzTheater-Uraufführung: „Widernatürliche Liaison? – Stories4love“ von Bronislav Roznos im Volkstheater RostockTanzTheater-Uraufführung: „Widernatürliche Liaison? – Stories4love“ von...TanzTheater-Uraufführung:...

TanzTheater-Uraufführung: „Widernatürliche Liaison? – Stories4love“ von Bronislav Roznos im Volkstheater Rostock

Premiere am 16.03.2013/ 19:30 Uhr/ Großes Haus. -----

Michelangelo hat zahlreiche Liebesgedichte verfasst und alle scheinen sie an eine Person gerichtet zu sein.

Ein Sonett An Tommaso Cavalieri gab Anlass zu Spekulationen über eine Liebesbeziehung des Malers zu seinem über 30 Jahre jüngeren Schüler. In Kulturen existierten und existieren oft sehr klare Vorstellungen, welche Arten von Beziehungen akzeptiert werden und welche nicht.

 

Für die Inszenierung Widernatürliche Liaison? lässt sich Bronislav Roznos inspirieren von Michelangelos Leben und Schaffen, Vladimir Nabokovs Roman Lolita, Thomas Manns Erzählung Der Tod in Venedig und von den siamesischen Zwillingen Daisy und Violet Hilton, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts die Menschen in Erstaunen versetzten.

 

Es tanzen: Natalie Brockmann, Hung-Wen Chen, Teresa Lucia Forstreuter, Linda Kuhn, Larissa Potapov, Lester René Gonzáles Álvarez, Josef Dvorák, Krzysztof Gradzki, Enkhzorig Narmandakh, Daniele Varallo

 

Inszenierung und Choreografie: Bronislav Roznos

Bühne und Kostüme: Robert Schrag

 

Einführung zum Stück: Montag, 11. März, 18:00 Uhr, Intendanzfoyer im Großen Haus, anschließend Probenbesuch

 

21.03. 2013, 19:30 Uhr, Großes Haus

30.03. 2013, 19:30 Uhr, Großes Haus

19.04. 2013, 19:30 Uhr, Großes Haus

27.04. 2013, 19:30 Uhr, Großes Haus

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑