Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Tollwood Winterfestival in München mit Artistik, Kunst, Performances, Feuershows, Markt und GastroTollwood Winterfestival in München mit Artistik, Kunst, Performances,...Tollwood Winterfestival...

Tollwood Winterfestival in München mit Artistik, Kunst, Performances, Feuershows, Markt und Gastro

24. November bis 31. Dezember 2022 | Theresienwiese in München

Das Winterfestival lädtzum Flanieren über den etwas anderen, außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt. Das Motto in diesem Winter: „Tatort Zukunft“. Dennjetzt heißt es handeln, um die Welt in eine lebenswerte Zukunft zu führen. Damit lenkt Tollwood 2022den Fokus auf die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die sogenannten Sustainable Development

Goals (SDG), die bereits im Jahr 2015 von den Vereinten Nationen – darunter auch von Deutschland – unterschrieben wurden.

 

Copyright: Tollwood Festival

Im Grand Chapiteau verzaubern Artisten der kanadischen Compagnie Machine de Cirque mit Akrobatik und Show; dazu wird ein exklusives Vier-Gänge-Menü in Bio-Qualität serviert, das Holger Stromberg, Chief Culinary Officer von Organic Garden kreiert hat. Auf dem „Markt der Ideen“ lässt sich gemeinsam die Vorweihnachtszeit genießen – es findet sich sicher noch ein besonderes Weihnachtsgeschenk für Freunde und Familie – oder sich selbst. 180 Stände bieten Kunsthandwerk und mehr. Und wer hungrigoder durstig ist, hat eine große Auswahl an wohlschmeckenden exotischen Gerichten aus der ganzen Welt, einem Glühbier oder einem köstlichen Tee-Cocktail. Außerdem wird’s in diesem Winter auf dem Tollwood Winterfestival sportlich. Beim Eisstockschießen heißt es: genau zielen.

Kunst trifft Festival
Tollwood wartet immer mit besonderen Kunstobjekten auf – auch in diesem Winter. Damit zieht das Festival die Besucherinnen und Besucher in seinen Bann. So hat Andrey von Schlippe einen begehbaren Kunst-Ort geschaffen. Zwölf azurblaue Masten sind durch Bänder verbunden und lenken den Blick nach oben. Der Zauberwald mit einem Pegasus aus hunderten kleinen Spiegeln lässt Tollwood glitzern.

Weitere Kunstwerke wie die Wort-Skulpturen von Adam Stubley, Arbeiten aus dem Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA) und von Ludwig Frank verwandeln die Theresienwiese in ein Freiluft-Museum. Als große

Bühne

nutzen die Performances und Walk-Acts das Tollwood Winterfestival. Und die Feuershows bringen das Gelände und sicher auch die Augen der Gäste zum Leuchten. Diese Veranstaltungen finden wie auch die Konzerte, die den Hexenkessel rocken, bei freiem Eintritt statt.

Insgesamt gilt das für 90 Prozent aller Veranstaltungen auf dem Tollwood Winterfestival.
Jetzt anpacken: Tu Du’s
Im TAT-Ort Zukunft, dem Umwelt-Aktionsort, werden die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung in

Szene

gesetzt. Aber wie kann man seinen persönlichen Beitrag leisten? Das Winterfestival liefert wertvolle, konkrete Tipps für die Umsetzung: „Tu Du’s“ – beim Winterfestival finden sich viele Anregungen, wie sich jede und jeder, Klein und Groß, Jung und Alt für unsere Zukunft engagieren kann, um künftigen Generationen ein lebenswertes Dasein auf unserem Planeten zu ermöglichen. Der TAT-Ort Zukunft ist wie eine weihnachtliche Stube gestaltet und bittet zu Tisch. Dort werden die 17 SDGs mit den,dazugehörigen „Tu Du’s“ serviert.

Vom 24. November bis 31. Dezember richtet die kanadische Compagnie „Machine de Cirque“ im Grandm Chapiteau ihr Programm mit Artistik, einer Prise Poesie und einer guten Portion Humor an – und das mit einer Deutschlandpremiere. Die Artisten von Machine de Cirque nehmen das Publikum mit auf eine humorvolle Entdeckungsreise mit Zirkus, Comedy, Tanz und Poesie und haben gleich zwei verschiedene Programme im Gepäck: „Machine de Cirque“ läuft vom 24. November bis 11. Dezember; mit der Deutschlandpremiere von „La Galerie“ verzaubert die kanadische Compagnie vom 13. bis 31. Dezember die Gäste. Dazu wird das außergewöhnliche Vier-Gänge-Menü in Bio-Qualität von Holger
Stromberg (Organic Garden) serviert. Der Spitzenkoch will Menschen „umbegeistern“. Mit dem Bio- Menü im Grand Chapiteau erleben die Gäste, dass Ernährung gesund, schmackhaft und gleichzeitig umweltfreundlich und nachhaltig sein kann. Das passt zur Philosophie von Tollwood. Schon seit 2003 gibt es beim Festival im Sommer wie im Winter ausschließlich Lebensmittel zu nahezu 100 Prozent aus biologischer Produktion.

Gefeiert wird auch zu Silvester im Grand Chapiteau. Bei der Silvestergala mit der Artistik-Show „La Galerie“ von Machine de Cirque und einem exquisiten Fünf-Gänge-Menü in Bio-Qualität lässt sich das neue Jahr stilecht begrüßen. Für beste Stimmung sorgen Live-Musik von Django 3000, Jamaram und anderen und DJs bei der Silvesterparty. Hier darf bis in die frühen Morgenstunden getanzt werden.

Der Eintritt zum Tollwood Winterfestival ist frei.
Karten für einen verblüffenden, unterhaltsamen und kulinarisch wunderbaren Abend mit Machine de Cirque und Vier-Gänge-Menü in Bio-Qualität gibt es unter www.tollwood.de und bei München Ticket ab 79,80 Euro (ermäßigt 71,80 Euro); sonntags und vom 27. bis 30. Dezember wird ein Drei-Gänge- Menü in Bio-Qualität serviert ab 68,80 Euro (ermäßigt ab 60,80 Euro). Wer nur die Show von Machine de Cirque sehen will, kann sich Tickets ab 38,50 Euro (ermäßigt ab 29,50 Euro) sichern. Zur Silvestergala gibt es ein Fünf-Gänge-Menü in Bio-Qualität für 152 Euro (ermäßigt 140,50 Euro). Tickets für die Silvesterparty gibt es für 33 Euro (ermäßigt 29 Euro).Viel Vergnügen und guten Appetit!
Informationen und Zeiten

Tollwood Winterfestival: 24. November bis 31. Dezember 2022
Öffnungszeiten:
Markt
Mo 14 bis 22.30 Uhr, Di – Fr 14 bis 23.30 Uhr, Sa 11 bis 23.30 Uhr, So 11 bis 22.30 Uhr
Gastronomie
Mo 14 bis 22.30 Uhr, Di – Fr 14 bis 24 Uhr (Hexenkessel bis 1 Uhr), Sa 11 bis 24 Uhr (Hexenkessel bis
1 Uhr), So 11 bis 22.30 Uhr
Grand Chapiteau
Machine de Cirque: „Machine de Cirque“
Donnerstag, 24.11., bis Sonntag, 11.12.2022 (täglich außer Montag)
Dauer: 90 Minuten ohne Pause
Machine de Cirque: „La Galerie“
Dienstag, 13.12, bis Freitag, 30.12.2022 (außer 19./23./24./25.12.2022)
Dauer: 75 Minuten ohne Pau

Alle Infos: /www.tollwood.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 26 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑