Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: À CORPS PERDU - Ein Tanzprojekt von Tom Schneider, Sandra Hüller, Alice Gartenschläger - Münchner KammerspieleUraufführung: À CORPS PERDU - Ein Tanzprojekt von Tom Schneider, Sandra...Uraufführung: À CORPS...

Uraufführung: À CORPS PERDU - Ein Tanzprojekt von Tom Schneider, Sandra Hüller, Alice Gartenschläger - Münchner Kammerspiele

Premiere am 20. November 2014, 20.00, Werkraum. -----

'Der Boden wird unsicher, man kann sich nicht darauf verlassen, dass man jetzt eine bestimmte Bewegung machen kann oder ein Sprechakt einsetzt, sondern muss gemeinsam eine andere Sprache finden, die irgendwo zwischen Bewegung, Text und Musik funktioniert.' TOM SCHNEIDER

 

Mit ihrem Musiktheaterstück FOR LOVE haben Sandra Hüller und Tom Schneider 2009 einen Theaterabend mit selbstkomponierten Songs, Tanz und Schauspiel über die Pop-Ikone Courtney Love kreiert. Gelegentlich spielen die beiden auch kleine Hauskonzerte „für alle Übriggebliebenen, Suchenden und Berührbaren“. Gemeinsam mit der Tänzerin Alice Gartenschläger begeben sie sich nun für ihr neues Stück À CORPS PERDU auf die Suche nach den verlorenen Dingen und Erinnerungen.

 

In einem Song der britischen Band Bastille heißt es: „Things We Lost in the Fire“. Vielleicht ist das der Ausgangspunkt. Ein Song. SANDRA HÜLLER

 

Regie: Tom Schneider,

Bühne und Kostüme: Franziska Jacobsen,

Musik: Philine Lembeck,

Licht: Christian Schweig,

Dramaturgie: Matthias Günther

 

Mit: Alice Gartenschläger, Sandra Hüller, Philine Lembeck

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑