Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Berliner Kreidekreis" von Armin Petras und Lara Kugelmann - GRIPS Theater BerlinUraufführung: "Berliner Kreidekreis" von Armin Petras und Lara Kugelmann -...Uraufführung: "Berliner...

Uraufführung: "Berliner Kreidekreis" von Armin Petras und Lara Kugelmann - GRIPS Theater Berlin

Premiere Sa, 07.02.2015, 18.00 Uhr. -----

Ein ganz normaler Tag auf der Kinderstation. Normal? Nein, nicht ganz, denn der Junge Li hat heute zusammen mit den anderen Kindern auf Station ein kleines Theaterstück vorbereitet. Und die beiden Ärzte, der Pfleger und auch seine Mutter müssen mitspielen.

Was sie erzählen, ist eine alte Geschichte. Doch passiert sie immer wieder neu: Zwei Frauen streiten sich um ein kleines Kind. Wem soll es gehören? Sie reißen an ihm, es schreit. Ein kluger Richter kommt und findet heraus, wer die wahre Mutter ist.

 

Armin Petras hat für das GRIPS Theater sein erstes Kinderstück geschrieben. Er hat aus der alten chinesischen Kreidekreis-Fabel (die auch Brecht schon verwendet hat) ein Stück für heute gemacht. Es handelt von einer Mutter, die ihr Kind nicht loslassen kann. Von Kindern, die in einer kalten Welt der Erwachsenen ihre eigenen Kräfte entdecken. Es handelt vom Glück des Theaterspielens - und von der heilenden Kraft des Geschichten-Erzählens.

 

Zum ersten Mal in der Geschichte des GRIPS Theaters stehen Schauspieler des Ensembles mit Kindern zwischen neun und dreizehn Jahren zusammen auf der Bühne. Regie führt Robert Neumann, dem mit seiner Inszenierung von „Die besseren Wälder“ ein körperliches, lustvolles und dabei kluges – und zu Recht gefeiertes! – Schauspielertheater gelungen ist.

 

Inszenieren wird Robert Neumann, ehemaliger GRIPS-Schauspieler, Mitglied der „Next Generation“ am GRIPS und mittlerweile als freier Regisseur tätig. Zum ersten Mal in der GRIPS-Geschichte wird es ein gemischtes Ensemble aus Schauspielern und Kindern geben!

 

Regie Robert Neumann

Ausstattung Georg Burger

Musik Knut Jensen

Choreografie Lara Kugelmann

Dramaturgie Henrik Adler

Schauspieltraining Kinder Anne Herrmannn

Theaterpädagogik Laura Klatt

 

Mit

Christian Giese

Paul Jumin Hoffmann

Maria Perlick

René Schubert

sowie

Lilian Beringer, Lotte Brauns, Mina Christ, Hussein Harb, Fleurie Malburg, Arthur Reuß und Elia Patrizi

 

Ringuraufführung mit Cia. Paidéia, Sao Paulo und Junges Schauspielhaus Düsseldorf

 

Di, 10.02.2015, 11.00 Uhr

ausverkauft

 

Mär Di, 17.03.2015, 18.00 Uhr

Mi, 18.03.2015, 11.00 Uhr

Apr Mo, 27.04.2015, 18.00 Uhr

Di, 28.04.2015, 11.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑