Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Das Geschenk" in TübingenUraufführung: "Das Geschenk" in TübingenUraufführung: "Das...

Uraufführung: "Das Geschenk" in Tübingen

Ein Ensembleprojekt, für Kinder ab 6 Jahren

Premiere am 21. September 2007, um 18.00 Uhr in der Werkstatt.

 

Geschenke sind etwas ganz Wichtiges: am Geburtstag, zu Weihnachten, zum Schulanfang, zur Prüfung - entscheidende Phasen und Lebensabschnitte gehen mit Geschenken einher.

Am schönsten ist es natürlich, wenn damit dringende und sehnliche Wünsche erfüllt werden. Oder man damit überrascht wird.

 

Kinder wünschen sich vieles: ein bestimmtes Spielzeug, ein Instrument, ein Haustier. Oder auch einen guten Freund, Eltern, die sich wieder vertragen, und ein gutes Zeugnis - die Palette ist unendlich und individuell. Mal sind die Wünsche ganz leicht zu erfüllen, mal überhaupt nicht. Von einer Geschichte um das Wünschen und das Schenken wird dieses neue, im Probenprozess mit dem Ensemble entstehende Kinderstück handeln.

 

Das eingespielte fünfköpfige LTT Kinder- und Jugendtheaterensemble hat sich etwas Besonderes vorgenommen: Ganz ohne Vorlage soll ein Stück entstehen. Und noch dazu in einer sehr speziellen Form. In vergangenen Inszenierungen gab es bereits Passagen, die nur durch Choreographie und Musik, also ohne Worte, gestaltet waren und dabei wurde entdeckt, dass man auf diese Weise sehr theatral, bildhaft und lebendig erzählen kann. Und so entstand die Idee zu einer Inszenierung ganz ohne Worte. Es soll kein Tanztheater werden - es sind Schauspieler auf der Bühne, keine Tänzer -, aber lustvolle Bewegung, große schauspielerische Ausdrucksformen und Musikalität werden die Hauptrolle spielen. Mit dem Autor und Regisseur Michael Miensopust gibt es seit Jahren Arbeitserfahrungen auf diesem Gebiet und er wird auch dieses Ensembleprojekt leiten.

 

Regie: Michael Miensopust / Ausstattung: Irene Uredat, Anne-Kathrin Klatt / Dramaturgie: Monika Hunze

Mit: Daniel Blum, Marie-Louise Gutteck, Rupert Hausner, Heiner Junghans, Chrysi Taoussanis

 

Nächste Aufführungen im LTT

21., 22., 24. September // 21., 22., 23. Oktober 2007

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑