Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Du (Normen)" von Philipp Löhle im Nationaltheater MannheimUraufführung: "Du (Normen)" von Philipp Löhle im Nationaltheater MannheimUraufführung: "Du...

Uraufführung: "Du (Normen)" von Philipp Löhle im Nationaltheater Mannheim

Premiere am 1. Juni, 19.30 Uhr, Schauspielhaus. -----

In der menschlichen Evolution gibt es keine Moral, sondern nur Gewinner und Verlierer. Der homo sapiens gilt als Krone der Schöpfung. Er entstand vor 200 000 Jahren in den Savannen Afrikas. Normen wird während eines Langstreckenflugs auf der Flugzeugtoilette gezeugt. Seine Mutter, eine Stewardess. Sein Vater, eine Zufallsbekanntschaft.

Kindheit und Jugend verlaufen normal. Das Biologiestudium finanziert er sich als Proband mit Medikamententests. Später lässt er andere für sich arbeiten und wird ein erfolgreicher Unternehmer. Er zieht ein Geschäft mit Kinderarbeit und Billigklamotten auf, spekuliert mit Lebensmitteln, heiratet Lena und gründet eine Familie. Je rücksichtsloser er sich verhält, umso besser laufen die Geschäfte. Werte wie Freundschaft und Familie bleiben dabei auf der Strecke.

 

Ist der skrupellose Geschäftsmann Normen, der nur seinen eigenen Vorteil sucht, ein Betriebsunfall der Natur? Oder ist Normen, der homo oeconomicus, die neue Krönung der Schöpfung? Ist Normen heute die Norm?

 

Regie führt Katrin Lindner, die am Theater Erlangen bereits die Uraufführung von Philipp Löhles Kaufland inszenierte.

 

Inszenierung Katrin Lindner

Bühne Tobias Schunck

Kostüme Birgitta Weiss

Dramaturgie Tilman Neuffer

 

mit Sabine Fürst, Anke Schubert, Dascha Trautwein; Thorsten Danner, Reinhard Mahlberg, Sven Prietz, Klaus Rodewald

 

 

 

 

 

die nächsten Vorstellungen: 6. und 14. Juni 2013

 

 

 

 

 

www.nationaltheater-mannheim.de; Kartentelefon: 0621 – 16 80 150

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑