Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Hafenballade" von Michael Batz, Franziska Steiof und Markus Voigt - Deutsches Schauspielhaus in HamburgUraufführung: "Hafenballade" von Michael Batz, Franziska Steiof und Markus...Uraufführung:...

Uraufführung: "Hafenballade" von Michael Batz, Franziska Steiof und Markus Voigt - Deutsches Schauspielhaus in Hamburg

Premiere 24.01.13, 20:00 Uhr im Malersaal. -----

»Stückgut«, sagt der ehemalige Schauermann Smit Stülken, »das war die Zeit vor dem Verschwinden der Welt. Sack, Fass, Rolle, Brook, Kiste, Ballen – jedes Ding war gepackt und als Stück zu packen. Es wog, es roch, es glänzte und war bunt. Es war hart, es war fettig, es stank und ätzte.

Man wusste, was man vor sich hatte. Man wusste, wo es her kam. Man ahnte, wo es hin ging. Du hast gelitten, du hast gebuckelt, aber du hast auch was geschafft. Du warst jeden Tag woanders, andere Strecke, anderer Job, du hast jedes Schiff gewuppt.« Es endet die Zeit, die später als klassische Stückgut-Epoche empfunden wird. Etwas geht zu Ende, die alten Frachter sterben, der Container tritt seinen Siegeszug an, die Schauerleute verschwinden. Kannsema, Hafen- Faktotum und Erzähler, führt mit viel Musik und zahlreichen Songs durch die Geschichten und Abenteuer der Menschen am Hafen im Zeitalter großer Umbrüche. »Hafenballade« ist nicht nur ein Stück über die Geschichte des Hamburger Hafens, sondern auch Annas Liebesgeschichte, hin- und hergeworfen zwischen neuer und alter Arbeitswelt, zwischen Schuppen und Container, zwischen Vergangenheit und Zukunft, zwischen Lebensentwürfen und Realität – zwischen zwei Männern, die für die beiden Welten stehen. Die Autoren Michael Batz, Franziska Steiof und Markus Voigt werden mit ihrem ersten gemeinsamen Stück nicht nur den Hamburger Hafen zum Klingen bringen, sondern eine Welt im Umbruch zeigen, voller Härte, Tragik, Poesie und Komik. Denn der Hafen ist vor allem Eines: Ein Ort voller unterschiedlicher Geschichten.

 

Regie Franziska Steiof

Bühne und Kostüme Jan Schroeder

Musikalische Leitung Markus Voigt

Dramaturgie Florian Vogel

 

Es spielen Achim Buch, Janning Kahnert, Juliane Koren, Michael Prelle, Stephan Schad, Erik Schäffler, Sandra Maria Schöner

 

Musiker Henning Brandt, Christian Gerber, Markus Voigt

 

Termine

29.01.13, 20:00 Uhr

06.02.13, 20:00 Uhr

07.02.13, 20:00 Uhr

21.02.13, 20:00 Uhr

22.02.13, 20:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑