Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Herbst und Winter" von Max Lang in BregenzUraufführung: "Herbst und Winter" von Max Lang in BregenzUraufführung: "Herbst...

Uraufführung: "Herbst und Winter" von Max Lang in Bregenz

Eine Theater KOSMOS Produktion in Zusammenarbeit mit der Kulturinitiative KON:TUR,

Premiere am Donnerstag, den 16. November 2006, 20 Uhr im Theater Kosmos.

 

 

Herbst und Winter erzählt die bewegende Geschichte eines Mannes, der an seinem Lebensabend steht. Seinen großen Traum Cellist zu werden, konnte der alte Mann durch den Krieg nicht verwirklichen, die Lebensumstände zwangen ihn, ein bürgerliches Leben zu führen. Im Alter von 17 Jahren wurde er in den Krieg gerissen, es folgten Gefangenschaft und Wiederaufbau. Sein Enkel, dem er Cellounterricht erteilt und dem seine Liebe und ganze Hoffnung gilt, soll nun das leben, was ihm nicht gegönnt war: Ein Leben als Künstler.

Drei Generationen prägen das Stück von Max Lang:
Jene, die ihre Lebensträume nicht verwirklichen konnte,
jene, die den Wohlstand aufbaute
und die dritte, jüngste, die vor dem Problem steht,
keine wirklichen Visionen oder Träume mehr zu haben.

Der erst 20jährige Bregenzer Autor Max Lang schuf mit Herbst und Winter ein sehr poetisches Stück, das mit atmosphärischer Dichte und literarischem Feingefühl eine tiefberührende Geschichte erzählt.

Mit:
Dirk Bender, Heide Capovilla und Payam Taghadossi
Regie: Augustin Jagg
Bühnenbild und Kostüme: Werner Schönolt
Licht: Markus Holdermann

Weitere Vorstellungen:
18., 19., 23., 25., 26., 29., 30. November und
1., 2. Dezember 2006 jeweils 20 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑