Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung im Theater Basel: Doubleface oder Die Innenseite des Mantels Uraufführung im Theater Basel: Doubleface oder Die Innenseite des Mantels Uraufführung im Theater...

Uraufführung im Theater Basel: Doubleface oder Die Innenseite des Mantels

Ein Defilée von Anna Viebrock und Malte Ubenauf

Premiere am 25.1.2008, 20.00 Uhr, Schauspielhaus

 

In seiner Autobiographie erinnert sich Christian Dior an die Worte einer Hellseherin, die dem damals 16-jährigen eine mysteriöse Vorhersage unterbreitet:

«Sie werden ohne Geld sein, aber Frauen bringen Ihnen Glück, und durch sie werden Sie Erfolg haben.» Der junge Dior ist ratlos. Doch die Prognose sollte sich erfüllen: 1947 öffneten sich in Paris die Tore des Hauses «Dior». Dies war die Geburtsstunde des «New Look». Der gefeierte Dior jedoch musste erleben, wie ihm der plötzliche Ruhm die eigene Persönlichkeit zu spalten begann.

 

«Doubleface» ist keine modehistorische Retrospektive. Es ist ein Streifzug durch die Innenansichten von Models und Modemachern und ein Fragebogen zum Unterschied zwischen der autonomen und melancholischen Ästhetik des «New Look» und den unbeschwerten Erscheinungsformen aktueller «Prêt-à-porter»-Kollektionen.

 

Inszenierung/Bühne/Kostüme: Anna Viebrock

Bühnenmitarbeit: Sven Schönwetter

Kostümmitarbeit: Catharina Strebel

Video: Lisa Boeffgen

Dramaturgie: Malte Ubenauf

Mit: Mit: Jan Bluthardt, Marc Bodnar, Carina Braunschmidt, Mavie Hörbiger, Linda Olsansky,

Graham F. Valentine und als Gast: Jürg Laederach

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑