Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Märtyrer" von Marius von Mayenburg, Schaubühne am Lehniner Platz Berlin Uraufführung: "Märtyrer" von Marius von Mayenburg, Schaubühne am Lehniner...Uraufführung: "Märtyrer"...

Uraufführung: "Märtyrer" von Marius von Mayenburg, Schaubühne am Lehniner Platz Berlin

Premiere am 29. Februar 2012 um 20 Uhr. -----

 

Benjamin Südel geht nicht mehr zum Schwimmunterricht. Seine Mutter vermutet Drogen, aber er behauptet, dass Mädchen im Bikini seine religiösen Gefühle verletzen.

Während die Mutter alles als dummen Scherz abtut, glaubt Frau Roth, die Biologielehrerin, zu erkennen, dass hier ein junger Mensch nach Hilfe schreit. Aber bald gerät sie selbst in die Schusslinie. Benjamin steigt mit seinen Anziehsachen ins Schwimmbecken, vergräbt sich immer tiefer in die Bibellektüre und provoziert mit seinen radikalen Ansichten zu Evolutionstheorie und Homosexualität den Widerspruch der Biologin. Sie findet bei Schuldirektor Willy Batzler keinerlei Unterstützung, und auch ihr Mann reagiert befremdet. Der Religionslehrer ist begeistert und versucht, Benjamin für die Kirche zu gewinnen. Der rekrutiert mittlerweile unter seinen Mitschülern mit dem schüchternen Georg einen ersten Anhänger. Während Benjamin in eine zunehmend aggressive religiöse Nebenwelt abdriftet und seine Mitmenschen mit Bibelzitaten terrorisiert, wird er von Frau Roth immer entschiedener bekämpft. Eine gewaltsame Eskalation des Konflikts scheint vorprogrammiert.

 

Von Mayenburgs neues Stück erzählt die Geschichte vom Aufeinanderprallen einer säkularen und einer religiösen Weltsicht und von verschiedenen Gesichtern des Fanatismus.

 

Text und Regie

Marius von Mayenburg

Bühne und Kostüme

Nina Wetzel

Musik

Malte Beckenbach

Jakob Grunert

Dramaturgie

Maja Zade

Licht

Erich Schneider

 

Willy Batzler (Direktor)

Robert Beyer

Erika Roth (Biologie, Chemie, Erdkunde)

Eva Meckbach

Markus Dörflinger (Geschichte, Sport)

Sebastian Schwarz

Pfarrer Dieter Menrath (Religion)

Urs Jucker

Benjamin Südel (Schüler)

Bernardo Arias Porras

Inge Südel (seine Mutter)

Judith Engel

Georg Hansen (Schüler)

Moritz Gottwald

Lydia Weber (Schülerin)

Jenny König

 

Termine

28.02.2012, 20.00 Uhr

29.02.2012, 20.00 Uhr

01.03.2012, 20.00 Uhr

02.03.2012, 20.30 Uhr

05.03.2012, 20.00 Uhr

24.03.2012, 20.00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑