Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: NATHAN [9+] nach Lessing, von Grete Pagan und dem Ensemble - Deutsches Schauspielhaus in HamburgUraufführung: NATHAN [9+] nach Lessing, von Grete Pagan und dem Ensemble -...Uraufführung: NATHAN...

Uraufführung: NATHAN [9+] nach Lessing, von Grete Pagan und dem Ensemble - Deutsches Schauspielhaus in Hamburg

Premiere 23.02.13, 17:00 Uhr. -----

Hamburg 2013 – wir nähern uns Lessings Aufklärungsklassiker. Was ist ein Sultan, ein Tempelherr oder ein Patriarch? Was ist der Unterschied zwischen Christen, Juden und Moslems? Die Schauspieler springen nach Jerusalem um 1100, in die blutige Zeit der Kreuzzüge und fragen sich: Wo kommt der Hass her? Was ist Glaube? Ist Toleranz möglich?

Dabei erzählen sie die Geschichte der jungen Jüdin Recha, die erfährt, dass ihr geliebter Vater Nathan nur ihr Pflegevater und sie von Geburt Christin ist. Von dem weisen jüdischen Geschäftsmann Nathan, der Angst hat, seine geliebte Tochter zu verlieren. Und von einem jungen Tempelritter, der wundersamerweise vom Sultan begnadigt wird und sich in die Jüdin Recha verliebt. In einer Zeit, die sich durch Konfrontationen zwischen dem Westen und dem Islam kennzeichnet, ist das kraftvolle Plädoyer für Humanität und Toleranz aktueller denn je.

 

Regie Grete Pagan

Ausstattung Lena Hinz

Musik David Pagan

Licht Björn Salzer

DramaturgieStanislava Jević

 

Es spielen Hermann Book, Angelina Häntsch, Florens Schmidt

 

Termine

23.02.13, 17:00 Uhr (Premiere)

26.02.13, 10:30 Uhr

27.02.13, 10:30 Uhr

26.03.13, 10:30 Uhr

27.03.13, 10:30 Uhr

16.04.13, 10:30 Uhr

17.04.13, 10:30 Uhr

18.04.13, 10:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑