Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „SCHNEESCHUHHASEN IM GLAS“ von Charlotte Luise Fechner in KölnUraufführung: „SCHNEESCHUHHASEN IM GLAS“ von Charlotte Luise Fechner in KölnUraufführung:...

Uraufführung: „SCHNEESCHUHHASEN IM GLAS“ von Charlotte Luise Fechner in Köln

PREMIERE: Fr., 13. April 2012, 20:00 Uhr, Orangerie Theater im Volksgarten. -----

Ein reproduktionsmedizinischer (Bühnen)Versuch in 5 Phasen. 1978 erblickte zum ersten Mal ein humanes Retortenkind das Licht der Welt. Was man damals noch für ein Wunder hielt, gehört heute zum Alltag:

 

 

seither sind 3,7 Millionen - das entspricht in etwa der Einwohnerzahl Melbournes - durch künstliche Befruchtung außerhalb des Mutterleibs gezeugte Kinder dazugekommen. Und jährlich werden es ungefähr 200.000 mehr. Tendenz steigend. Eine Erfolgsgeschichte?

 

2010 erhielt der "Vater" jenes ersten Kindes - ein Mädchen – den Nobelpreis für Medizin; am 7. Juli 2011 hat der Bundestag über die Gesetzesregelung zur Präimplantationsdiagnostik entschieden und diese eingeschränkt zugelassen: bislang war Deutschland eines von nur drei europäischen Ländern, in denen diese nicht zugelassen waren.

 

"Sie, die "gemacht worden" ist, unternimmt einen gewagten Versuch: Weil ihr bester Freund Alex ihr kein Sperma abgeben und ihre Gynäkologin ihr weder Eier entnehmen noch isolieren wollte, hat sie erst Papas Kreditkarte geklaut und sich dann ihre ,Zutaten' im Internet bestellt, um herauszufinden, "wie das so geht wo man herkommt wie sich das so anfühlt und das so aussieht im Glas und bei der Teilung und wenn dann Meiose stattfindet"...

 

SCHNEESCHUHHASEN IM GLAS wurde im Februar 2011 mit dem Niederländisch-Deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreis der Stadt Duisburg ausgezeichnet.

 

"Schneeschuhhasen im Glas", von Charlotte Luise Fechner, UA

eine Produktion des wehrtheater/andrea bleikamp

Regie: Andrea Bleikamp

Ausstattung: Claus Stump

Dramaturgie: Rosi Ulrich

Lichtdesign: Boris Kahlert

 

Darsteller: Celina Rongen, Tomasso Tessitori , Betty Bläser

 

Grafik: Martin Forsbach

Assistenz: Lena Lüken

P+Ö: mechtild tellmann kulturmanagement

 

Weitere Aufführungen:

Sa., 14. / So., 15. April 2012

Die., 17. / Mi., 18. / Do., 19. April 2012

Jeweils 20:00 Uhr

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑