Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: TERRORKIND von Karsten Laske, Mainfranken Theater WürzburgUraufführung: TERRORKIND von Karsten Laske, Mainfranken Theater WürzburgUraufführung: TERRORKIND...

Uraufführung: TERRORKIND von Karsten Laske, Mainfranken Theater Würzburg

Premiere Mi., 25.05.2016 | 20.00 Uhr | Kammerspiele. -----

Dieses Gegenwartsdrama ist das Gewinnerstück des Leonhard-Frank-Preises 2015 und skizziert ein zerrüttetes Mutter-Sohn-Verhältnis.

Im Mittelpunkt der Ereignisse steht eine alleinerziehende Mutter, die Zeugin eines Amoklaufs in der Nähe ihres Wohnorts wird. In ihrem Kopf hat sich diese Szenerie, die sie beobachtet hat während sie in der Straßenbahn saß, nicht bloß eingebrannt, diese Schreckensbilder haben sich regelrecht verselbstständigt. Denn von diesem Moment an ist ihr fünfjähriger Sohn für sie ein fremdes, bedrohliches Wesen. Ein potentieller Amokläufer. Schuldgefühle und Gewalt gewinnen zunehmend die Oberhand und für die ausgebildete OP-Krankenschwester wird die Situation immer unerträglicher. Denn je weiter sie sich in ihrem selbsterschaffenden Labyrinth aus Angst verirrt, desto mehr wird die Beziehung von Mutter und Kind zueinander gestört.

 

Anhand der völlig überforderten jungen Frau, die sich im Wechsel zwischen Wahn und Wirklichkeit bewegt, verdeutlicht das Schauspiel Terrorkind, wie schnell sich eine eigentümliche Sogwirkung einer Bedrohung erzeugt lässt, und was mit einer Person geschieht, wenn altbekannte Gewissheiten abhanden kommen oder in Frage gestellt werden, während verschiedene, unvereinbare Welten plötzlich ineinander stürzen. Die Widersprüchlichkeit der Gedankengänge der Protagonisten unterstreicht Regisseur Tim Stefaniak, der seit dieser Spielzeit sehr erfolgreich die Reihe „Freitag Nacht“ leitet und sich mit Terrorkind erstmals mit einer eigenen abendfüllenden Regiearbeit dem Würzburger Publikum vorstellt, indem er die Rolle der Mutter durch zwei Schauspielerinnen verkörpern lässt. Dadurch entsteht ein fesselndes Bild von dem inneren Konflikt, den diese Figur mit sich auszufechten hat.

 

Inszenierung Tim Stefaniak

Bühne Anika Wieners

Kostüme Veronica Silva-Klug

Musik Jens Mahlstedt

Dramaturgie Roland Marzinowski

 

Mit Claudia Kraus, Christina Theresa Motsch

 

Weitere Termine 05.06.| 11.06.| 18.06.| 28.06.| 06.07.| 13.07.

 

Weitere Informationen und Tickets (Webshop) unter www.theaterwuerzburg.de bzw. www.theaterwuerzburg.de/webshop.

Theaterkasse: Tel. (0931) 3908-124 | karten@theaterwuerzburg.de

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑