Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: UTOPIA nach Thomas Morus - Eine Stückentwicklung von YZMA, Landestheater Niederösterreich St. PöltenUraufführung: UTOPIA nach Thomas Morus - Eine Stückentwicklung von YZMA,...Uraufführung: UTOPIA...

Uraufführung: UTOPIA nach Thomas Morus - Eine Stückentwicklung von YZMA, Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Premiere Sa 04.03.17, 19.30 - Theaterwerkstatt. -----

Wie wollen wir leben? Krisen und Kriege, die Brutalität des globalen Kapitalismus und die Ausbeutung unserer Ressourcen prägen unsere Zeit. Mit einzelnen Reformen ist es nicht getan. Wir müssen die Zukunft neu denken und grundlegende Veränderungen ins Werk setzen, um den Problemen der Gegenwart beizukommen.

 

Dass wir dafür Visionen und Modelle brauchen, die außerhalb unseres Erfahrungshorizonts liegen, davon erzählt Thomas Morus in seinem wegweisenden Roman „Utopia“. Ein Seefahrer entdeckt in weiter Ferne die Insel Utopia und findet dort eine ideale Gesellschaft verwirklicht. Detailreich, bisweilen humoristisch und geradezu prophetisch schilderte Thomas Morus vor 500 Jahren eine Welt der Zukunft, die aus der Perspektive der Entstehungszeit völlig unrealistisch wirkte, aber in vieler Hinsicht unserer heutigen Demokratie erstaunlich nahe kommt.

 

Das Wiener Theaterkollektiv YZMA nimmt den Roman von Thomas Morus zum Ausgangspunkt für eine Entdeckungsreise zu neuen, heutigen Utopien. Denn es gibt Menschen, die den profitorientierten Grundsätzen erfolgreich entgegenarbeiten und nachhaltige Ideen verwirklichen. Menschen, die in privaten, sozialen oder bildungspolitischen Lebensbereichen neue Wege gehen. Es gibt Orte, an denen utopisches Gedankengut auf fruchtbaren Boden gefallen ist und bereits Wurzeln geschlagen hat. Und es gibt sie in Niederösterreich. Beispielsweise nachhaltige Betriebe, alternative Bildungseinrichtungen oder andere visionäre Unternehmungen. Auf der Basis von Videointerviews und dokumentarischem Material vermessen die PerformerInnen unser Bundesland für eine Landkarte der Utopien und hinterlassen dabei ihrerseits Spuren aus der Zukunft.

 

Besucht wurden bislang:

AKW Zwentendorf - www.zwentendorf.com, Museum Gugging - www.gugging.org, Cohausing Pomali - www.pomali.at, Freizeitpark Wachau - www.hubhof.at, Wohnwagon - www.wohnwagon.at, Stift Heiligenkreuz - www.stift-heiligenkreuz.org, Waldviertler- www.w4tler.at

 

Zu Utopia gibt es einen Blog! Fortlaufend werden hier der Probenprozess und Entdeckungen bei der Vermessung der utopischen Orte in Niederösterreich dokumentiert: landestheaterniederoesterreich.wordpress.com

 

Mit Zeynep Bozbay, Tim Breyvogel, Florian Haslinger, Johanna Wolff

 

Konzept und Recherche YZMA Theaterkollektiv

Inszenierung Milena Michalek

Produktionsleitung Karl Börner

Bühne und Kostüme Elisabeth Weiß

Video Sven Albertini

Ausstattungsassistenz Patrick Rothkegel

 

Fr 10.03.17, 19.30 *

Sa 11.03.17, 19.30

Do 23.03.17, 19.30

Mi 19.04.17, 19.30 **

Mi 03.05.17, 19.30

* Einführung zum Stück um 18.30 Uhr ** Publikumsgespräch nach der Vorstellung

 

Kartenvorverkauf: niederösterreich kultur karten, Rathausplatz 19, 3100 St. Pölten,

T 02742 90 80 80 600, F 02742 90 80 83 karten@landestheater.net, www.landestheater.net

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑