Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Wegschliessen - und zwar für immer" im Freien Werkstatt Theater KölnUraufführung: "Wegschliessen - und zwar für immer" im Freien Werkstatt...Uraufführung: ...

Uraufführung: "Wegschliessen - und zwar für immer" im Freien Werkstatt Theater Köln

Premiere 1. September 2012, 20 Uhr. ------

Die Inszenierung unternimmt einen kritischen Kontrollgang durch das gesamte FWT-Theaterhaus mit ungewöhnlichen Einblicken in die Sicherungsverwahrung und den Maßregelvollzug, die sonst für Außenstehende unzugänglich sind.

In deutschen Gefängnissen und forensischen Kliniken wird Menschen die Freiheit entzogen, um sie am Begehen neuer Straftaten zu hindern. Immer mehr Verurteilte sind im Maßregelvollzug und in der Sicherungsverwahrung immer länger, teils lebenslang, inhaftiert. Ist unsere Gesellschaft gefährlicher geworden?

 

Betreten Sie durch die Türen des FWT die Sicherungsverwahrung. Blicken Sie von Innen mit Vollzugsbeamten, Opfern, Tätern, Richtern, Ärzten und Politikern auf die Praxis im deutschen Strafvollzug. Und darauf, was das Sicherheitsversprechen aus unserer Gesellschaft macht.

 

Das Autorenteam Nico Dietrich (auch Regie) und Inken Kautter (auch Dramaturgie) haben für die Produktion in Forensiken und in der Sicherungsverwahrung recherchiert, gearbeitet und Betroffene interviewt.

 

Mit Petra Kalkutschke, Rudolf Schlager, Katharina Waldau, Oleg Zhukov

 

Spieltermine:

5., 12., 19., 20. September, jeweils 20 Uhr

Am 20.9. stellt Inken Kautter in ihrem Kurzvortrag um 19:30 Uhr vor der Vorstellung zudem die Frage nach "Freiheit und Sicherheit".

 

Karten können Sie wie immer reservieren unter Tel. 0221-327817 oder

kartenreservierung@fwt-koeln.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑