Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Zuhause" von Kristof Magnusson, Volkstheater RostockUraufführung: "Zuhause" von Kristof Magnusson, Volkstheater RostockUraufführung: "Zuhause"...

Uraufführung: "Zuhause" von Kristof Magnusson, Volkstheater Rostock

Premiere 30.04. 2010, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

 

»Du bist tot«, erfährt Larus von dem Typen in der Videothek: »Du bist im Einwohnerverzeichnis als tot eingetragen.« – Dabei wollte sich Larus, gerade über Weihnachten nach Island zurückgekehrt, nur mal eben für die Ausleihe anmelden und dann wie immer mit alten Freunden feiern.

Zuhause aber läuft alles schief, und nichts ist mehr wie es war: Vor ihm geht ein Haus in Flammen auf, in einem SUV rast er auf eine Fastfoodfiliale zu, auf der Beerdigung seines neuen Freundes landet er selbst im offenen Grab. – Wer hat ihn für tot erklärt? Warum ist seine Familie damals ausgewandert? Was hat dieser Konzern damit zu tun? – Drunter und drüber im hippen Reykjavik und kreuz und quer über die merkwürdige Insel entdeckt er immer Unheimlicheres über sein Land, über seine Familie und über sich selbst. Und bald schon weiß er genug, dass er wirklich um sein Leben fürchten muss. Wer würde ihn denn auch vermissen? Offiziell ist er ja längst tot.

 

»Mit bezaubernden Dialogen ist Kristof Magnusson eine Mischung aus Krimi, Liebesgeschichte und Familiensaga gelungen, die einen spannenden, elfenlosen Blick auf Island bietet. Ein Buch voller wunderschöner Sätze, die man sich anstreichen möchte, weil sie so wahr sind.« (Gala) Nach drei erfolgreichen Dramen hat der junge Deutsch-Isländer einen höchst dramatischen Roman vorgelegt, der nun am Volkstheater seine Uraufführung erlebt.

 

Inszenierung

Ronny Jakubaschk

Ausstattung

Matthias Koch

Video

Carlo Siegfried

Dramaturgie

Marc Steinbach

 

Darsteller

Larus Benjamin Bieber

Matilda Caroline Erdmann

Dagur Hannes Florstedt

Mann Ulrich K. Müller

Frau Eva Geiler

 

Nächste Vorstellungen

30.04. 2010, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

05.05. 2010, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

06.05. 2010, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

15.05. 2010, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

24.05. 2010, 18:00 Uhr, Theater im Stadthafen

28.05. 2010, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

29.05. 2010, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑