Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
W.A. Mozarts „Don Giovanni“ - Musiktheater im Revier GelsenkirchenW.A. Mozarts „Don Giovanni“ - Musiktheater im Revier GelsenkirchenW.A. Mozarts „Don...

W.A. Mozarts „Don Giovanni“ - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere Samstag, 29. April 2017 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

Don Giovanni liebt die Frauen. Nicht eine, zwei oder drei, sondern einfach alle Frauen. Deshalb wäre die Treue zu einer Betrug an allen anderen. So lebt Don Giovanni vollkommen frei, ohne Moral, ohne Skrupel und ohne Gesetze, von einem Abenteuer zum nächsten.

Nach der Eroberung ist vor der Eroberung. Die betrogenen Frauen werden von seinem Diener Leporello ordentlich in ein Register eingetragen, damit die Nachwelt sie noch zählen kann. Allein in Spanien sind es schon 1003 gewesen!

 

Wenn sich der Vorhang zu Mozarts „Don Giovanni“ öffnet, hat der letzte Tag des Titelhelden begonnen. Ein Tag wie jeder andere, voller Betrug, Lügen, falscher Schwüre und der Aussicht auf Vergnügen. Doch es passiert Unvorhergesehenes: Don Giovanni tötet beim Verlassen von Donna Annas Schlafzimmer deren Vater, der sich ihm in den Weg stellen und ihn enttarnen will. Nun ist Don Giovanni außerdem ein Mörder, der noch dazu über das steinerne Standbild seines Opfers höhnt.

 

Libretto von Lorenzo da Ponte | In italienischer Sprache | Mit deutschen Übertiteln

 

Musikalische Leitung Rasmus Baumann

Inszenierung und Bühne Ben Baur

Kostüm Uta Meenen

Chor Alexander Eberle

Licht Mariella von Vequel-Westernach

Dramaturgie Stephan Steinmetz

 

Mit

Don Giovanni Piotr Prochera

Donna Anna Alfia Kamalova

Don Ottavio Ibrahim Yesilay

Komtur Dong-Won Seo

Donna Elvira Petra Schmidt

Leporello Urban Malmberg

Masetto Michael Dahmen

 

05. Mai. 2017 19:30 Uhr

11. Mai. 2017 19:30 Uhr

14. Mai. 2017 18:00 Uhr

20. Mai. 2017 19:30 Uhr

25. Mai. 2017 18:00 Uhr

28. Mai. 2017 15:00 Uhr

03. Juni. 2017 19:30 Uhr

02. Juli. 2017 18:00 Uhr

07. Juli. 2017 19:30 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑