Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Abrupte BeziehungenAbrupte BeziehungenAbrupte Beziehungen

Abrupte Beziehungen

"Sudden Birds" von Yasmeen Godder im Tanzhaus NRW, Düsseldorf

 

"Sudden Birds" hatte die in Jerusalem geborene Yasmeen Godder ursprünglich für das Curtain Up Festival 2002 choreographiert. Es gelangte jetzt im Tanzhaus NRW zur Wiederaufführung.

 

Zu elektronisch verfremdeter Cellomusik, von Karni Postel live gespielt, loten auf einer leeren weißen Bühne vier schwarzgekleidete Tänzerinnen Distanz und Nähe aus. Körper werden abgeklopft, Bewegungen des Partners initiiert. Beziehungen werden aufgenommen, um je zu enden. Emotionen werden zum Ausdruck gebracht, jedoch ist keine der Gesten jemals eindeutig einzuordnen, weil sie durch Bewegungslängen abstrahiert erscheinen. Manchmal erinnern diese Gesten an ruppige Kinderspiele. Eine synchron getanzte Bodenformation bringt Dynamik in das Geschehen. Das Abrupte, Abgebrochene, Ungeklärte scheint jedoch im Vordergrund der Choreographie zu stehen und so endet denn auch die Aufführung folgerichtig nach einem Solo mit dem plötzlichen Abblenden des Lichts.

 

Choreografie: Yasmeen Godder

Tanz: Shahar Brown, Yasmin Farber, Maya Weinberg, Alex Shmurak

Live-Musik: Karni Postel

Kostüm: Lulu Liam

Bühne: Anat Sternschauss

Licht: Jackie Shemesh

 

Aufführungen April 2008

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑