Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Adam Schaf hat Angst", Musical von Georg Kreisler, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen "Adam Schaf hat Angst", Musical von Georg Kreisler, Musiktheater im Revier..."Adam Schaf hat Angst", ...

"Adam Schaf hat Angst", Musical von Georg Kreisler, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere 22. Oktober um 20.00 Uhr im Kleinen Haus

 

„Das Beste ist, ich weiß nicht, ob ich tot bin./ Das Leben scheint mir jedenfalls sehr lange her./ Ich glaub, dass ich in irgendeinem Boot bin, / Und wenn ich’s lenke, lachen alle sehr“

Scharfzüngig, mal melancholisch, mal wütend, zieht Adam Schaf die Bilanz seines Lebens und die seiner ganzen Generation. Im Schutz seiner Theatergarderobe verkündet der alternde Schauspieler, über seine Karriere resümierend, seine bisweilen boshaften Wahrheiten - probt den Aufstand gegen den Rest der Welt. Dabei bleibt vom charmanten Sarkasmus seiner musikalischen Revolte kaum einer verschont. Der bravouröse Geschichtenerzähler und visionäre Prophet “… schwärmt nun mal fürs Illegale. Für mich sind Gesetze völlig ohne Sinn. Was legal ist, ist für mich das Abnormale. Danken Sie Gott, dass ich nicht Bundeskanzler bin.“

 

Im Jahre 1989 feierte Georg Kreislers beliebtes Ein-Frauen-Stück „Heute Abend: Lola Blau“ am Gelsenkirchener Musiktheater große Erfolge. Mit dem 2002 uraufgeführten Werk „Adam Schaf hat Angst“ folgt nun knapp 20 Jahre später das männliche Gegenstück.

 

ADAM SCHAF

MARK WEIGEL

MUSIKALISCHE LEITUNG

ASKAN GEISLER

 

REGIE, BÜHNE, KOSTÜM

SANDRA WISSMANN

DRAMATURGIE

ANNA GRUNDMEIER

 

Weitere Termine:

29. Oktober,

5., 12. November 2010,

7. Januar 2011

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑