Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ALPENVORLAND von Thomas Arzt im Tiroler Landestheater InnsbruckALPENVORLAND von Thomas Arzt im Tiroler Landestheater InnsbruckALPENVORLAND von Thomas...

ALPENVORLAND von Thomas Arzt im Tiroler Landestheater Innsbruck

PREMIERE am Sonntag, 2. März 2014, 19.30 Uhr, Kammerspiele. -----

Sieben Jugendfreunde treffen sich zu einem Grillfest auf dem Baugrundstück, auf dem zwei von ihnen ihr neues Zuhause errichten wollen. Doch noch bevor die ersten Würstel fertig sind, brechen alte Geschichten und neue Rivalitäten auf.

Gerade jetzt, wo alle dabei sind, sich beruflich und gesellschaftlich einzurichten, werden die Lebenskonzepte noch einmal radikal in Frage gestellt. Zwischen der Angst vor Stagnation und der Sehnsucht nach dem Beständigen scheint jede Entscheidung für den beruflichen Aufstieg oder die

Familienplanung immer auch mit der Heimat verbunden zu sein. An drei Tagen – im Frühling, im Sommer und im Herbst – wird schlaglichtartig ein packendes Porträt der Generation 30plus entworfen.

 

Der Oberösterreicher Thomas Arzt ist ein gefragter Dramatiker der jüngeren Generation. Mit Alpenvorland, 2012 mit dem Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts ausgezeichnet, gelingt ihm eine präzise Fallstudie und eine vielstimmige Tragikomödie über „die Vorstellung, sich ein Glück erbauen zu können“. Unterbrochen werden die knappen Spielszenen des Stückes von chorischen Einlagen und inneren Monologen der einzelnen Figuren.

 

Herbert Pixner, bekannt für seine innovative Volksmusik, komponierte eigens für das Tiroler Landestheater zu diesen Sequenzen die Musik, die er auch selbst eingespielt hat. Ausverkaufte Konzerte, Auftritte in Rundfunk und Fernsehen sowie eine ansehnliche Liste an CD-Einspielungen und vor allem seine Tourneen mit dem „Herbert Pixner Projekt“ machten den gebürtigen Meraner berühmt.

 

REGIE

Fabian Kametz

BÜHNE

Martin Kinzlmaier

KOSTÜME

Anke Drewes

 

MIT

Hannes .................... Kristoffer Nowak

Heidi ....................... Marions Fuhs

Sopherl .................... Nikola Rudle

Moritz ...................... Falk Seifert

Vroni ....................... Lisa Hörtnagl

Bimbo ..................... Sergej Gößner

Alf .......................... Timo Senff

 

WEITERE VORSTELLUNGEN

März: 9. (19.30), 13. (20.00), 20. (20.00), 22. (19.30), 28. (20.00)

April: 3. (20.00), 4. (20.00)5. (19.30), 30. (20.00)

Mai: 2. (20.00), 7. (20.00), 10. (19.30)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑