Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
AM BODEN (GROUNDED) von George Brant, WOLFGANG BORCHERT THEATER MünsterAM BODEN (GROUNDED) von George Brant, WOLFGANG BORCHERT THEATER MünsterAM BODEN (GROUNDED) von...

AM BODEN (GROUNDED) von George Brant, WOLFGANG BORCHERT THEATER Münster

Premiere Donnerstag, 10. Dezember 2015 um 20 Uhr. -----

Hochaktuelles Solo zum Drohnenkrieg. AM BODEN erzählt die Geschichte einer jungen Kampfpilotin, die aufgrund einer ungewollten Schwangerschaft von der Pilotenkanzel an den Bildschirm eines Computers auf einer Airbase bei Las Vegas versetzt wird.

Von dort jagt sie per Joystick Terroristen mit einer Kampfdrohne im 8.000 Meilen entfernten Afghanistan. Sie ist im Krieg und fährt doch Abend für Abend nach Hause zu Mann und Kind, als wäre nichts gewesen. Bis die Grenzen verwischen und die scheinbar heile Welt zerreißen muss . . .

 

George Brants furioser Monolog spielt zwischen der Alltäglichkeit einer amerikanischen Durchschnittsfamilie und dem scheinbar virtuellen Krieg mit Kampfdrohnen. Brant hat für "Grounded", wie das Stück im Original heißt, gründlich recherchiert. Soldaten, die fernab jeglicher Gefahr für das eigene Leib und Leben an den Joysticks der Drohnensteuerungen sitzen, erleiden ebenso posttraumatische Belastungsstörungen wie ihre Kollegen im Krieg. AM BODEN wird mittlerweile weltweit gespielt – 2013 in San Francisco uraufgeführt, spielte Oscar-Preisträgerin Anne Hathaway am New Yorker Public Theatre den Monolog.

 

Das WBT ist das dritte Theater, das AM BODEN in deutscher Sprache aufführt. Die Bomberpilotin wird von der Hamburger Schauspielerin Hannah Sieh gespielt, die jüngst mit dem Feuchtwanger Theaterpreis 2015 ausgezeichnet wurde und seit dieser Spielzeit fest am WBT engagiert ist. Der Videokünstler Alexander Ourth hat die Projektionen erarbeitet.

 

George Brant

AM BODEN (GROUNDED)

 

Inszenierung & Bühne| Meinhard Zanger

Videos | Alexander Ourth

 

Mit Hannah Sieh

 

Weitere Termine | Fr 11.12. | 20 Uhr [Einführung 19 Uhr] | Di 22.12. | 20 Uhr

 

Karten sind unter Telefon 0251.400 19 oder www.wolfgang-borchert-theater.de erhältlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑