Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
AuflösungAuflösungAuflösung

Auflösung

"Accumulated Layout" & "Holistic Strata" von Hiroaki Umeda/Company S20 im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Copyright: Simone Wedel.

 

Ein rechteckiger Lichtfleck auf dem Bühnenboden bezeichnet den Aktionsradius von Hiroaki Umeda in seinem Solostück "Accumulated layout". Zunächst bewegt er kaum merklich nur eine Hand, um dann mit gewohnt weichen, präzisen Bewegungen zu elektronischer Musik seine Bewegungen allmählich bis zur Erschöpfung auszuweiten.

 

Ist er in diesem Stück noch sichtbar, so scheint er sich in seinem zweiten Solostück des Abends "Holistic Strata" fast vollständig im Licht und Raster des grafischen Musters eines Videos aufzulösen. Lichtpunkte schweben blitzschnell über die Bühne, um dann für den Bruchteil einer Sekunde an ihr anzuhaften. Dazu rattert gnadenlos der elektronische Sound von Maschinen. Der Mensch wird dem geschäftigen Treiben einer seelenlosen Maschinerie untergeordnet bis er nicht mehr wahrnehmbar ist. Zum Strichcode entindividualisiert! Bei Hiroki Umeda ist das beeindruckend dargestellt, und man weiß nicht, ob es - trotz aller Kritik am Maschinenzeitalter - nicht doch auch eine ästhetische Faszination auszulösen vermag.

 

"Accumulated Layout" Konzept, Choreografie, Tanz: Hiroaki Umeda; Sound, visuelle Umsetzung: S20.

"Holistic Strata" Konzept, Choreografie, Tanz: Hiroaki Umeda; im Auftrag von: YCAM (Yamaguchi Center for Arts and Media) und mitentwickelt von YCAM InterLab; Sound: YCAM, S20; Programmierung: YCAM, S20

 

10. und 12. Januar 2013 im tanzhaus NRW in Düsseldorf

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑