Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BALÉ DA CIDADE DE SÃO PAULO im Theater WinterthurBALÉ DA CIDADE DE SÃO PAULO im Theater WinterthurBALÉ DA CIDADE DE SÃO...

BALÉ DA CIDADE DE SÃO PAULO im Theater Winterthur

Mittwoch 08. März 20.00 Uhr,

Donnerstag 09. März 20.00 Uhr,

 

Constanze von Mario Nacimento

Divineia von Jorge Garcia

A Linha Curva von Itzik Galili.

 

Das Balé da Cidade de São Paulo, 1968 gegründet, hat sich in den achtziger Jahren zu Brasiliens führender Tanzkompanie im Bereich des modernen Tanzes entwickelt.

 

 

 

 

Zahlreiche Choreografen, Regisseure, Bühnenbildner, Maler und Musiker prägten das Ensemble, so dass ein breites Spektrum von Stilrichtungen – vom Neo-klassischen bis zum Tanztheater – in das Repertoire der Compagnie einfloss. Diese Arbeit traf auf regen Zuspruch bei Publikum und Kritik und wurde mit Preisen in allen denkbaren Kategorien ausgezeichnet. Neben diversen Choreografien werden immer wieder die technische Perfektion, der künstlerische Ausdruck und die Virtuosität der Tänzerinnen und Tänzer besonders gelobt. Namhafte Choreografen wie Itzik Galili, Vasco Wellenkamp, Mauro Bigonzetti und Germaine Acogny arbeiten mit dem Balé da Cidade de São Paulo zusammen.

 
Constanze

Musik von W. A. Mozart

Choreografie: Mario Nacimento

 
Divineia

Brasilianische Musik

Choreografie: Jorge Garcia

 
A Linha Curva

Musik von Percossa (live gespielt)

Choreografie: Itzik Galili

 

Die
 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑