Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bayerische Kunstförderpreise Darstellende Kunst 2007Bayerische Kunstförderpreise Darstellende Kunst 2007Bayerische...

Bayerische Kunstförderpreise Darstellende Kunst 2007

Die mit je 5.000,- € dotierten Bayerischen Kunstförderpreise gehen in diesem Jahr in der Sparte Darstellende Kunst an die Schauspieler Aurel Bereuter, Katharina Schubert und Marco Steeger sowie den Sänger Tilmann Unger. Diese jungen Künstler konnten sich durch ihre herausragenden Leistungen bereits einen festen Platz im Ensemble eines bayerischen Theaters erobern.

Die Jury würdigt bei Aurel Bereuter, der 2001 an das Theater Ingolstadt kam, dessen hohe Bühnenpräsenz und sein besonderes Talent für Komik. Sein schauspielerisches Vermögen verbinde er mit großer sängerischer Präzision, was ihn zu einem wichtigen Darsteller auch für die Musicalproduktionen des Theaters Ingolstadt mache. In den sechs Spielzeiten in Ingolstadt habe sich der Schauspieler kontinuierlich zu einem Protagonisten des Ensembles entwickelt.

 

Katharina Schubert, seit der Spielzeit 2001/2002 festes Ensemblemitglied an den Münchner Kammerspielen, habe dort bereits zahlreiche zentrale Rollen gespielt. In der vergangenen Spielzeit habe sie in „Trauer muss Elektra tragen“ ebenso überzeugt wie in den „Drei Schwestern“ und „Ulrike Maria Stuart“.

 

Der Schauspieler Marco Steeger kam im Jahr 2000 an das Staatstheater Nürnberg. Nicht zuletzt seiner jugendlichen Präsenz, seinem ungestümen Charme und seiner schauspielerischen Präzision verdankten mehrere Stücke dort ihren großen Erfolg. Der Schauspieler suche sich trotz seines großen Erfolgs stets neue Herausforderungen, die er dank seiner besonderen Begabung gepaart mit großer Leidenschaft für seinen Beruf erfolgreich meistere.

 

Bei Tilmann Unger (Theater Augsburg, ab der Spielzeit 2007/2008 Staatstheater am Gärtnerplatz) hebt die Jury neben seinem wunderbaren Timbre und seiner starken Ausdrucksfähigkeit besonders seine sängerische Leichtigkeit hervor. Mit einer überdurchschnittlich hohen musikalischen Präzision verstehe es der Sänger, das Publikum zu großem Jubel hinzureißen.

 

Der Bayerische Kunstförderpreis soll junge, begabte Künstler unterstützen. Die Preisträger müssen über eine außergewöhnliche Begabung verfügen und durch hervorragende Leistungen hervorgetreten sein. Kunstminister Thomas Goppel wird alle Bayerischen Kunstförderpreise, die auch an Künstler in den Sparten Bildende Kunst, Musik und Literatur verliehen werden, am 21. November 2007 in der Münchner Residenz überreichen.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑