Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bayerisches Staatsballett München: "Heinrich tanzt...! - Grenzen" Bayerisches Staatsballett München: "Heinrich tanzt...! - Grenzen" Bayerisches...

Bayerisches Staatsballett München: "Heinrich tanzt...! - Grenzen"

Premiere Mi 25.Juli 2012, 11.00 Uhr, Reithalle München, Heßstraße 132. -----

Das Nachfolgeprojekt von Anna tanzt, mit dem Heinrich-Heine-Gymansium als Partnerschule!

In der Spielzeit 2011/12 tritt das Heinrich-Heine-Gymnasium München Neuperlach das Erbe des städtischen St. Anna Gymnasiums an. Und so heißt es nach sechs überaus erfolgreichen Jahren des preisgekrönten Anna tanzt am 25. Juli zum ersten Mal Heinrich tanzt…!

 

Das Heinrich-Heine-Gymnasium Neuperlach tritt mit Heinrich tanzt...! – Grenzen das Erbe des mehrfach ausgezeichneten Anna tanzt an, einem Projekt, das über sechs Jahre mit dem 8.Jahrgang des Städtischen St. Anna Gymnasiums München entwickelt und durchgeführt wurde, und das jetzt als Gesamtschulprogramm für alle jahrgangsstufen des St. Anna Gymnasiums in eine neue Phase eintritt.

 

Beinahe schon traditionell erobern im Juli über 130 Schülerinnen und Schüler einer 8. Jahrgangsstufe zusammen mit einer Gruppe des St. Anna Gymnasiums das Ballett-Probenhaus am Platzl, um in intensiven Probenwochen eine eigene Choreographie zu erarbeiten und zur Aufführung zu bringen. Begleitet werden die Schüler dabei vom Kreativteam des Bayerischen Staatsballetts, der mit der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen vertrauten Simone Schulte und Tanz & Schule e.V., sowie den Choreographen, Regisseuren und Tänzern, die seit Jahren für dieses Schwerpunktprojekt von CAMPUS Staatsballett verantwortlich zeichnen:

Rafaele Giovanola, Ruth Geiersberger, Mathis Nitschke,

Zuzana Zahradníková, Peter Jolesch, Anna Beke, Anna Ressel u.a.

 

Heinrich tanzt…! entwickelt seine eigene Dynamik und seine Themen aus dem Schulprofil und den vielfältigen Verbindungen der Schule in ihr Stadtviertel. Es wird getragen von Direktor Reinhart Duetsch und seinem Kollegium, das eng in die Arbeit mit den Kindern in den Studios des Bayerischen Staatsballetts eingebunden ist. "Grenzen" lautet das Thema des diesjährigen Projektes, das vielfältige und sehr unterschiedliche Assoziationen und Erfahrungen bei den Jugendlichen generiert. Sie kreieren ihr Stück zu Leonard Bernsteins "West Side Story Suite", unter Allan Bergius' Leitung spielt ATTACCA – das Jugendorchester des Bayerischen Staatsorchesters, Schirmherrschaft Kent Nagano.

Konzept: Bettina Wagner-Bergelt

 

Weitere Vorstellungen

Mi 25.07.12, 19.00 Uhr

Do 26.07.12, 11.00 Uhr

Do 26.07.12, 19.00 Uhr

Reithalle München, Heßstraße 132

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑