Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Benjamin Brittens Oper "Peter Grimes" im Stadttheater BremerhavenBenjamin Brittens Oper "Peter Grimes" im Stadttheater BremerhavenBenjamin Brittens Oper...

Benjamin Brittens Oper "Peter Grimes" im Stadttheater Bremerhaven

Am 11. September um 19.30 Uhr im Großen Haus startet das Stadttheater in der Seestadt Bremerhaven mit Benjamin Brittens großer „Meeresoper“ in die erste Spielzeit unter neuer Intendanz.

 

«Peter Grimes» ist eine der erfolgreichsten und zugleich anspruchvollsten

Opern des 20. Jahrhunderts.

Eine Hommage des Komponisten an das Meer und die Menschen, die ihren Lebensunterhalt diesem abtrotzen müssen, und somit thematisch auch in Bremerhaven, Deutschlands einziger Großstadt am Meer, zu Hause. Die stürmische See wird in Brittens Musik zum Spiegel der menschlichen Seele.

 

Oper von Montagu Slater nach der Dichtung von George Crabbe

Deutsche Textfassung von Joachim Herz und Klaus Schlegel

 

Musikalische Leitung ....................................... Stephan Tetzlaff

Inszenierung…………….................................... Petra Luisa Meyer

Ausstattung........................................................ Okarina Peter & Timo Dentler

Choreinstudierung............................................ Ilia Bilenko

Dramaturgie....................................................... Juliane Piontek

 

Peter Grimes ...................................................... Paul McNamara

John, sein Lehrjunge.......................................... Sebastian Pöhlmann

Ellen Orford .......................................................Miriam Gordon-Stewart

Balstrode.............................................................Werner Kraus

Auntie ................................................................. Zdravka Ambrić

1.Nichte .............................................................. Pinelopi Argyropoulou

2. Nichte.............................................................. Lilli Wünscher

Bob Boles ............................................................ Ziad Nehme

Swallow............................................................... Slavin Peev

Mrs. Nabob Sedley............................................ Ann Juliette Schindewolf

Mister Adams .................................................... Daniel Kim

Ned Keene .......................................................... Peter Kubik

Hobson................................................................ Daniel Dimitrov

Opern- und Extrachor, Städtisches Orchester Bremerhaven, Statisterie

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑